Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 18. April 2017 * Die BayWa hat den Startschuss zum Aufbau eines regionalen Energieeffizienz- und Erneuerbaren-Netzwerk im südbayerischen Raum gegeben. Durch seine langjährigen Aktivitäten im Bereich der klassischen und erneuerbaren Energien sowie der energieeffizienten Baustoffe sieht sich das Münchner Unternehmen bestens aufgestellt, ein Netzwerk auf höchstem Niveau anbieten zu können.
Die BayWa ist langjähriges Mitglied bei C.A.R.M.E.N. e.V. und unterstützt die Initiativen des Vereins auf dem Gebiet der Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien. Durch die Initiierung eines eigenen regionalen Netzwerkes im südbayerischen Raum möchte die BayWa dem wichtigen Thema weiteren Schub verleihen.

Die Besonderheit des BayWa-Ansatzes besteht darin, die Einsparmöglichkeiten im Energieverbrauch mit den Einsatzmöglichkeiten von erneuerbaren Energien und Speichern zu kombinieren. Nur mit einer solchen integrierten Perspektive auf alle energetischen Optionen können letztlich langfristig sinnvolle Maßnahmen ausgewählt werden, von denen sowohl Umwelt als auch Teilnehmer profitieren.

Als Energieberater konnte die renommierte Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft mbH (FfE) gewonnen werden, die bereits mehrere Netzwerke in der Region erfolgreich betreutet hat. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung sowie der wissenschaftlichen Nähe zur TU München kann die FfE besonderen Tiefgang in der energetischen Analyse vorweisen. Die Moderation des Netzwerks erfolgt durch die BayWa-Unternehmenstochter renerco plan consult GmbH.

Die große Expertise der Akteure, eine intensive Betreuung und die Anlehnung an den LEEN-Standard garantieren den teilnehmenden Unternehmen einen besonderen fachlichen Tiefgang.

Bei Interesse an einer Teilnahme und für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an den Koordinator des Netzwerks Dr. Manfred Groh ().