Ca. 40 Personen konnte der Netzwerk Geschäftsführer Alexander Schulze in Nawareum 048Bayerns derzeit größter Holzbau Baustelle in Straubing begrüßen. Mit dem dortigen NAWAREUM baut der Freistaat ein Gebäude, das Geschichte, Gegenwart und Zukunft der nachwachsenden Rohstoffe nicht nur modern präsentiert sondern dabei auch selbst wesentlicher Teil der Ausstellung ist. Nawareum 011Dementsprechend komplex sind die Anforderungen, die an das Gebäude gestellt werden. Beim Baustellenbesuch für Netzwerkpartner und interessierte Architekten, ...

IMG 20171103 153321  IMG 20171103 125556  IMG 20171103 153325 
 IMG 20171103 163605  Nawareum 047  Nawareum 104
 Nawareum 048  Nawareum 048  

 

 

Über dreißig Gäste sind der Ein-IMG 20171020 144442ladung des Netzwerks Forst und Holz zur Besichtigung einer Holz Baustelle nach Regensburg gefolgt. Das Ziel war ein 12-Spänner Reihenhaus unseres Netzwerkpartners Gerhard Gruber. Die Teilnehmer waren bunt gemischt. Architekten, Zimmerer und Nutzer von Gewerbeimmobilien waren gekommen, um sich einen Eindruck von dieser Dimension des Holzbaus zu machen. Fachleute des Holzforums Regensburg und Partner im Netzwerk Forst und Holz aus Cham, Straubing, Deggendorf und dem Rottal nutzten die Gelegenheit zum Austausch mit Kollegen.

 

Auch wenn die Turnhalle der Realschule IMG 20171018 183826in Simbach am Inn noch keine drei Jahre alt ist, so hat sie doch schon eine bewegte Geschichte hinter sich. Denn nur neun Monate nach ihrer Eröffnung wurde sie Opfer des großen Hochwassers in Simbach am Inn im Sommer 2016. Jetzt präsentierte sie sich den Netzwerkpartnern bei ihrem Baustellenbesuch am 18. Oktober 2017 in neuem, alten Glanz.
Die Turnhalle steht mitten im Simbach. Durch eine neu geschaffene Pausenhalle ist sie direkt mit der Realschule verbunden. Und auch die Pausenhalle hat eine besondere Geschichte:

Zwei Tage stand Bad Kötzting im Zeichen des Holzes. 44 Firmen der regionalen Holzbranche präsentierten am 07. und 08. Oktober mit viel Liebe zum Detail, was aus Holz alles gemacht werden kann. Die Veranstaltungspartner (Netzwerk Forst und Holz, Regionalmanagement im Landkreis Cham, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Cham) zogen trotz des durchwachsenen Wetters ein überaus positives Resümee. Vor allem deshalb, weil die Aussteller mit dem Interesse der Besucher sehr zufrieden waren und sofern möglich auch gute Umsätze erzielt haben.
Der Bayerische Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Helmut Brunner eröffnete als Schirmherr, zusammen mit Landrat Franz Löffler, am Samstag 07. Oktober die vierten Bad Kötztinger Holztage. Landrat Franz Löffler betonte, dass die Messe neutral über die Verwendungsmöglichkeiten von Holz informiere und Minister Brunner verwies auf die vielfältigen neuen Möglichkeiten, die Laubhölzer in Zeiten des Klimawandels bieten. Mit ca. 50 geladenen Gästen, darunter MdB Holmeier, MdL Dr. Hopp und Bürgermeister Hofmann zeigte sich die Ehrengäste beim anschließenden Messerundgang begeistert über das breite Angebot. Die gesamte Wertschöpfungskette Holz faszinierte an beiden TagenIMG 20171008 140310 ca. 6.000 Besucher mit der gesamten Bandbreite vom Baum bis zum Buch.
Die Zimmererinnung des Landkreises Cham verloste traditionell ihr Kindergartenspielhaus, Gewinner ist der Waldkindergarten Arrach. Glücksfee war Johanna Gierl, die amtierende Bayerische Waldkönigin.

 

 

 

Straubing, Juli 2017 * Das Netzwerk Forst und Holz wird regelmäßig um eine Situationseinschätzung zur Holzbranche gebeten. Um kompetent Auskunft geben zu können, haben wir mit der Hochschule für angewandtes Management München (Erding) eine online Befragung konzipiert, die wesentliche Aspekte zur Geschäftsentwicklung aufzeichnet. Daraus entsteht ein objektives Bild über die Situation der gesamten Wertschöpfungskette. Unser Aufruf an die Holzbranche: Bitte tragen Sie zum Gelingen bei und nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit.