Seit Mai 2013 arbeitet das das Netzwerk Forst und Holz unterm Dach des C.A.R.M.E.N. e.V. in Straubing. Die zahlreichen Dienstleistungen des Centralen-Agrar-Rohstoff-Marketing- und Energie-Netzwerks e.V. stehen auch den Partnern des Netzwerks Forst und Holz zur Verfügung.

C.A.R.M.E.N., das Centrale- Agrar-Rohstoff-Marketing- und Energie-Netzwerk e.V., wurde 1992 als Koordinierungsstelle für Nachwachsende Rohstoffe in Bayern gegründet und ist seit 2001 eine der drei Säulen des Kompetenzzentrums für Nachwachsende Rohstoffe mit Sitz in Straubing.

Der gemeinnützige Verein mit 70 Mitgliedern aus allen Teilen der Wertschöpfungskette Nachwachsender Rohstoffe ist deutschlandweit eine gefragte Anlaufstelle für Informationen zur industriellen und energetischen Nutzung von Biomasse und den Themenfeldern Windenergie, Solarenergie, Geothermie, Wasserkraft sowie Energie- und Ressourceneinsparung. Behörden, Wissenschaft, Wirtschaft, Landwirtschaft und Verbraucher werden gleichermaßen beraten.

C.A.R.M.E.N. e.V. vermittelt zwischen Wissenschaft und Praxis, indem Forschungs- und Entwicklungsbedarf kommuniziert sowie Demonstrationsvorhaben initiiert und unterstützt werden. Durch das Erfassen und Auswerten von Marktdaten für Landes- und Bundesinstitutionen, die Mitwirkung in wichtigen Verbänden und Gremien und die Bereitstellung von Gutachten und Ergebnissen regelmäßiger Konjunkturumfragen wird der ständig wachsende Markt für regionale Rohstoffe analysiert und hinterfragt.

Im Bereich der Informationsdienstleistungen wird ein vielfältiges Spektrum geboten:
- Umfangreicher Internetauftritt mit Branchenverzeichnissen, Preisindizes für Festbrennstoffe und Biokraftstoffe, Veranstaltungsdokumentationen und weitere aktuellen Informationen
- Verleihbares Ausstellungsmaterial
- Durchführung von ca. 30 Vortragsveranstaltungen und 20 Messeauftritten pro Jahr
- Publikationen von Pressmitteilungen, Tagungsbänden, Jahrbüchern und Fachschriften
- Kostenlose und neutrale Beratung aller Interessensgruppen

C.A.R.M.E.N. e.V. begutachtet und begleitet die vom Freistaat Bayern im Rahmen des „Gesamtkonzepts Nachwachsende Rohstoffe“ geförderten Projekte Die Erkenntnisse der Auswertung dieser Projekte werden für die Anpassung von Förderprogrammen genutzt. Weitere Bereiche der Gutachtertätigkeit sind Screenings zu den Einsatzmöglichkeiten Erneuerbarer Energien für Kommunen, Gutachten zu verschieden Fragen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), technische Gutachten und Finanzierungsgutachten für Kreditinstitute.

Damit ist C.A.R.M.E.N. e.V. der Knoten im Netzwerk für Nachwachsende Rohstoffe, Erneuerbare Energien und Ressourceneinsparung, getragen vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, dem Bayerischen Wirtschaftsministerium und seinen weiteren Mitgliedern.

Zur Homepage des C.A.R.M.E.N. e.V. geht es HIER.