Derzeit finden in allen sechs am Netzwerk beteiligten Landkreisen Treffen von besonders engagierten Netzwerkmitgliedern statt. Ziel dieser Zusammenkünfte ist es, die Kooperation der Partner noch intensiver zu gestalten und die wichtigsten Ziele und künftigen Projekte des Netzwerks zu festzulegen. Zudem soll in jedem Landkreis ein Sprecher der Betriebe bestimmt werden.

Bereits stattgefunden haben die Treffen in den Landkreisen Cham, Straubing-Bogen und Deggendorf. Als besonders wichtige Themen für die künftige Netzwerkarbeit wurden dort genannt: Verbesserung des Images der Waldbewirtschaftung und Holznutzung (Lkr. CHA), Ausbildung (Lkr. SR), vermehrtes öffentliches Bauen mit Holz (Lkr. DEG). Die Treffen in den Landkreisen Regen, Passau und Freyung-Grafenau folgen in Kürze.

Weitere Partner, die sich künftig noch stärker in die Netzwerkarbeit für Forst und Holz einbringen möchten, wenden sich an Netzwerkgeschäftsführer Alexander Schulze unter Telefon 09421 960-384 oder E-Mail .


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok