Holz in seiner ganzen Vielfalt erleben und entdecken. Das können die Besucher der „Deggendorfer Holztage“, einer Holzmesse für Fachpublikum und interessierte Laien, am 06. und 07. April 2013 in den Deggendorfer Stadthallen. Von der Waldbewirtschaftung, über den Holzbau und Innenausbau bis hin zur künstlerischen Verwendung und zum Heizen mit Holz, ist auf der Messe die ganze Palette der Holzverwendung vertreten. Und auch für Unterhaltung ist gesorgt: Neben dem Ausstellungsbereich mit Verkauf wird ein umfangreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie geboten. Kurzum: Die Deggendorfer Holztage sind ein Ausflugsziel für alle, die sich für den nachwachsen Rohstoff Holz interessieren! Der Eintritt für Besucher ist kostenlos. Aussteller
An beiden Messetagen laden die Stände unterschiedlichster Aussteller zum kostenlosen Entdecken ein. Ausgefallen, besonders schön, auffallend modern oder völlig neuartig – so sind die Produkte und Dienstleistungen rund ums Holz, die auf der Messe zu sehen sind. Vom Holzhausbauer, über den Schreiner bis hin zum Holzkünstler und Sägewerker ist die gesamte Palette der modernen Holzverarbeitung zu sehen. Zudem sind regionale Institutionen, die sich mit dem Thema Holz befassen, vertreten. Und auch Fachbesucher kommen nicht zu kurz. Sie können sich über neue Dienstleistungen und Produkte der Branche informieren und Kontakte zu Kollegen knüpfen.

Vorträge
Fachvorträge für Laien und Experten greifen aktuelle Themen rund ums Holz auf. So erfahren die Besucher, welche Vorteile das Bauen mit Holz hat und was das Leben in einem
Holzhaus so besonders macht. Zudem wird es um den platz- und somit auch geldsparenden Innenausbau mit Schiebetüren gehen, es werden die neuesten Trends im Küchenbau vorgestellt und Firmeninhaber hören Wissenswertes rund ums Thema Werbung.

Rahmenprogramm
An beiden Messetagen können die Besucher einem Drexler, einem Holzbildhauer und einem Bogenbauer bei der Arbeit über die Schulter schauen und erleben, wie mit Hilfe einer Kettensäge aus einem Holzblock in Windeseile ein Kunstwerk wird. Zudem werden das richtige Schärfen von Werkzeug und das Fertigen von japanischen Holzverbindungen gezeigt und ein Alphornbauer gewährt Einblick in den Bau seines eindrucksvollen Instruments und führt es vor. Im Außenbereich können große Maschinen zur Holzbearbeitung in Aktion erlebt werden. Und auch an die kleinen Besucher wurde gedacht: Auf sie warten ein lustiges Sägespiel, eine Walderlebnispark und eine betreute Spielecke mit Holzspielzeug. Zur Stärkung nach dem Messerundgang bieten sich unter anderem Schmankerln aus dem Holzofen an.

Organisation
Organisiert werden die Deggendorfer Holztage 2013 vom Netzwerk Forst und Holz Bayerischer Wald und der Deggendorfer Kultur- und Kongresszentrum GmbH (Veranstalter im juristischen Sinn) mit ihren Partnern: Landkreis Deggendorf, Stadt Deggendorf, I@TC -Innovations Technologie Campus Deggendorf, Industrie- und Handelskammer Niederbayern, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Deggendorf, Handwerkskammer für Niederbayern und Oberpfalz, Regionalmarketing Niederbayern und proHolz Bayern.