Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Schon heute wird der Antriebsstrang der PKW-Fahrzeuge zunehmend elektrifiziert: Nebenaggregate wie Wasserpumpe werden bedarfsgerecht elektrisch angetrieben. Elektrische Antriebe bieten zusätzlich den Vorteil, den Energiefluss umdrehen zu können. Soll z. B. das Fahrzeug verzögern, nutzt der Elektromotor die Schwungenergie des Fahrzeuges, wird zum Generator und lädt die Batterie auf.

Schienenfahrzeuge verfügen schon seit langem über elektrische Antriebe. Die Stromversorgung erfolgt hier über Oberleitung oder Stromschiene. Sobald die Netzkopplung wegfällt, spielt der Energiespeicher eine entscheidende Rolle. Die Speichertechnik hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht. Blei- oder Nickel-Metallhydrid Akkus wurden von Lithium-basierten Akkus mit hoher Energie- und Leistungsdichte abgelöst und ermöglichen große Reichweiten. Auch die Verbreitung von elektrisch unterstützten Fahrrädern basiert auf dieser Bauart. In den nächsten Jahren werden die Preise für Akkus weiter sinken. Dies wird bei einer Verteuerung fossiler Energieträger zu einer Verbreitung der E-Mobilität führen.

IMG 1225

Die Anzahl der Elektroautos hat deutlich zugenommen. Das Angebot reicht von Fahrzeugen, die sich hinsichtlich Karosserie kaum von üblichen Autos unterscheiden wie beispielsweise der VW E-Golf oder der Renault ZOE. Andere Hersteller wie z. B. BMW bieten Fahrzeuge wie den I3 an, die sich vom Fahrzeug-aufbau und –antrieb deutlich absetzen. Weitere Hersteller wie z. B. Tesla bieten ausschließlich Elektrofahrzeuge an.

Elektroautosliste nach Wikipedia


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok