Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 20.Juni 2017 * Innogy, die bekanntlich ein Abkommen mit Tank&Rast haben, will gleich vier Multi-Standard-Ladesäulen an der Raststätte Fürholzen West an der A9 aufstellen und betreiben. Die Raststätte nördlich von München wird derzeit noch gebaut und Elektromobilität sei ein „wichtiges Anliegen“, so Jörg Hofmeister, Leiter Elektromobilität bei Tank&Rast.

Geladen wird bei Tank&Rast ausschließlich mit Ökostrom und das mit bis zu 50 kW DC bzw. 43 kW AC. Um Falschparker fernzuhalten, werden die Schnellladesäulen nicht wie sonst auf dem zentralen Parkplatz, sondern auf einer überdachten Sonderfläche errichtet. Im Herbst sollen die Ladesäulen ans Netz gehen.

Quelle: goingelectric


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.