Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


flottenverbrauch2012

EU einigt sich auf PKW Flottenverbrauch für das Jahr 2020 von 95 g Kohlendioxid pro km

Die EU Mitgliedstaaten haben sich für 2020 auf einen Grenzwert für den CO2-Ausstoß von Neufahrzeugen geeinigt. Demnach darf die Flotte im Schnitt nur noch 95 g CO2 pro km ausstoßen, was einem Verbrauch von 4,1 l Benzin oder 3,6 l Diesel auf 100 km gleichkommt. Die Einigung ist nach langen Verhandlungen gelungen. Insbesondere die deutschen Fahrzeughersteller haben weniger strenge Grenzwerte gefordert, da Sie tendenziell sowohl schwere als auch leistungsstarke Fahrzeuge anbieten und damit auch technisch nur mit höherem Aufwand effizient ausgelegt werden können. Die Einigung beinhaltet einige Kompromisse. So müssen 2020 nur 95 % der Flotte den Grenzwert von 95 g einhalten. Zusätzlich gibt es für Elektrofahrzeuge einen Superkredit. Sie können damit stärker in die Berechnung des Flottenverbrauches einfließen und ermöglichen gleichzeitig eine Grenzwertüberschreitung um 7,5 g beim CO2.

Die Auswertungen der Verkaufszahlen für Personenkraftwagen in der EU zeigen in den letzten 5 Jahren zwar eine deutliche Reduzierung des Kraftstoffverbrauches. So beträgt der Flottenverbrauch für das Jahr 2012 133 Gramm pro Kilometer. Dennoch hinken die deutschen Hersteller etwas hinterher, wie das EU-Amtsblatt 2013/632/EU zeigt.

Für den Energieverbrauch eines Fahrzeuges ist zuerst das Gewicht und der Luftwiderstand entscheidend. Um den Antrieb effizienter zu gestalten, sind Maßnahmen am kompletten Antriebsstrang nötig, wie den Motor vor allem im Testzyklus mit höherem Wirkungsgrad zu betreiben. Zusätzlich wird die Elektrifizierung weiter voranschreiten. Zuerst, um etwa den Verbrennungsmotor beim Fahrzeugstand abzustellen und im nächsten Schritt um das Fahrzeug auch elektrisch anzutreiben und dabei auch Verzögerungsenergie wieder nutzbar zu machen. 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok