Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 04. Oktober 2016 (hm) Wasserstoff gilt als vielversprechender Energieträger und treibt den HY 4, eine 4 sitzige Einpropellermaschine, an. Die Antriebstechnik basiert auf der Brennstoffzellentechnologie, die aus Wasserstoff Strom generiert und damit einen elektrisch Propellermotor versorgt. Um den höheren Leistungsbedarf für die Startphase abzudecken, ist ein Litium-Akku dazwischen geschaltet. Der Prototyp erreicht bei einer Leistung von 80 kW eine Geschwindigkeit von 200 km/h und soll eine Reichweite von 1.800 km erreichen. Als nächste Ausbaustufe ist ein 40 Sitzer mit 400 km Höchstgeschwindigkeit geplant. Das Ziel auch mit  Wasserstoff (z. B. aus Solar- oder Windenergie) erneuerbar unterwegs zu sein, rückt damit näher.

h2fly


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.