Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 13. September 2016 (hm) Das Norwegische Parlament will erreichen, dass ab 2025 nur noch emissionsfreie Autos angeschafft werden. Dieses ehrgeizige Ziel ist nötig, um die Klimaschutzziele zu erreichen. Das Land gilt schon seit langem als Vorreiter bei der E-Mobilität. Bereits heute ist jedes fünfte Auto elektrisch unterwegs, was vom Staat durch den Erlass der Mehrwertsteuer unterstützt wird. In der Anschaffung sind E-Mobile dadurch oft billiger als Benziner. Hier hilft auch die Befreiung von der Registrierungssteuer, die schwere Benziner- und Dieselautos teuer macht. Der Steuervorteile für E-Autos soll 2018 reformiert werden, denn auch ohne Verbote soll die Technologie so unterstützt werden, dass ein kompletter Umstieg bis 2025 machbar ist. Von zentraler Bedeutung ist die Ladeinfrastruktur und der Aufbau von Schnellladesäulen. Auch hier zeigen sich die Verantwortlichen engagiert: Bis 2020 soll für 10 Elektroautos mindestens eine öffentliche Ladesäule zur Verfügung stehen.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.