Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 24. August 2016 * In München haben die Stadtwerke München (SWM) und die BMW Group ein Pilotprojekt gestartet. Sie wollen im Rahmen des Projekts „Light & Charge“ Straßenlaternen in der ganzen Stadt mit Ladesäulen ausstatten. Zunächst sollen vier Straßenlaternen im Stadtgebiet mit dem Ladesäulensystem ausgestattet werden. Das Projekt soll so zum Aufbau einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur beitragen.

Zugang zur Ladestation erhält man mittels RFID-Karte oder Einscannen eines QR-Codes mit dem Mobiltelefon. Insbesondere die kompakten Abmessungen machen die Ladestation für Innenstädte und Wohngebiete interessant. Im Projekt arbeiten die BMW Group, die Stadt München, die Stadtwerke München und das Start-Up-Unternehmen eluminocity zusammen.

Die in München angebrachten Ladestationen nutzen die Straßenlaternen jedoch nur als Halterung. „Bei Light & Charge bestand die Herausforderung vor allem darin, dass die Münchner Straßenbeleuchtung sich nicht – wie in manch anderer Kommune – für den Anschluss von Ladestationen eignet, da hier nur bei eingeschaltetem Licht Strom fließt“, erklärte Erna-Maria Trixl, Geschäftsführerin Vertrieb der Stadtwerke München. Daher mussten eigene Anschlüsse an das Versorgungsnetz gemacht werden. „Durch den Anschluss ist nun aber sichergestellt, dass hier wie an allen anderen SWM-Ladesäulen 100 Prozent Ökostrom geladen wird. Auf diese Weise wird das Elektroauto tatsächlich zum Nullemissionsfahrzeug“, so Trixl.

Die Projektpartner betonen, dass nahezu alle in der EU erhältlichen Elektrofahrzeuge an den Ladestationen mit einer max. Ladeleistung von bis zu 22 kW geladen werden können. Der Stromverbrauch wird über das Ladenetzwerk „BMW i ChargeNow“, oder über den „Ladenetz“-Verbund der Stadtwerke abgerechnet.

Auch in Berlin läuft ein ähnliches Projekt. Das Unternehmen ubitricity will dort bis zu 100 Straßenlaternen mit speziellen Systemsteckdosen zu Ladestationen ausrüsten.

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie hier.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.