Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 19. Januar 2016 (*cli*) Der Autozulieferer Bosch stellte auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt eine neuartige Batterietechnologie vor. Durch diese neue Bauweise sollen sich Gewicht, Größe und Kosten deutlich verringern. Die Elektromobilität könnte so für Verbraucher deutlich interessanter werden. Dieser Durchbruch wurde für Bosch durch die Übernahme des kalifornischen Start-up-Unternehmens Seeo möglich. Seeo hat eine innovative Festkörperzelle für Lithium-Batterien entwickelt und mit mehreren Patenten schützen lassen. Batterien bestehen aus vielen einzelnen Zellen. Das Material der Plus- und Minuspole (Anode und Kathode) ist in der Zellchemie von entscheidender Bedeutung. Aktuell ist die Energiedichte und damit auch die Leistungsfähigkeit dadurch begrenzt, dass die Anode anteilsweise aus Graphit besteht. Dieser Schutz aus Graphit wird durch die hohe Reaktionsfreude von Lithium erforderlich.

In den neuartigen Festkörperzellen besteht die Anode aus massivem Lithium und einem nanostrukturierten Verbundmaterial aus Festkörper-Polymeren. Es fehlen sowohl Flüssigkeit, als auch das schützende Graphit. Dieser Aufbau ist eine große Innovation im Bereich Batteriezellen.

Diese Bauweise hat im Vergleich zu herkömmlichen Lithium-Ionen-Batterien deutliche Vorteile:

  • Doppelter Energiegehalt
  • nichtbrennbar und ist somit sicherer als Lithium-Ionen-Akkus
  • 75 % kleiner und damit deutlich leichter
  • Gleichbleibende Haltbarkeit

Die neuen Batterien sollen sich weitestgehend mit bekannter Technik herstellen lassen, dadurch sollen sich auch die Kosten in Grenzen halten. So soll der neue Batteriepack mit der verdoppelten Reichweite von 300 km günstiger sein als ein heutiges Modell mit 150 km Reichweite.

Durch den Kauf des jungen Unternehmens Seeo besitzt Bosch nun erste Musterzellen, die das Potenzial haben, den hohen Anforderungen der Automobilindustrie an Sicherheit und Haltbarkeit gerecht zu werden.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.