Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing 12.11.2020 Erstmals wurde Bier zur Schutzhütte am Großen Arber auf 1455 Meter Höhe mit einem Elektrofahrzeug transportiert. Das Nutzfahrzeug kann 2 Tonnen Last transportieren und wurde von der Firma Paul Nutzfahrzeuge umgebaut. Die Herausforderung lag neben der zu überwindenden Höhe auch in der enormen Steigung von über 20 %, die für den Antrieb durchaus eine Herausforderung sind.

Die Firma Paul hat schon einige Nutzfahrzeuge auf Elektroantrieb umgebaut und entsprechend den Kundenwünschen mit geeigneten Batterien ausgestattet.

Die Fahrzeugkosten fallen im Vergleich zu einem Dieselantrieb höher aus, jedoch lassen sich die Energiekosten und auch die Wartungskosten teilweise deutlich reduzieren. Denn durch das „generatorische“ Bremsen kann bei der Bergabfahrt die Batterie wieder geladen werden bei gleichzeitiger Entlastung der Bremsanlage. Die Brauerei Pfeffer will nun testen, ob sich das Fahrzeug mit Gewicht, Steigung und Straßenbeschaffenheit in der Praxis bewährt.

www.br.de/bierlieferung-per-e-laster


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.