Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing 7. August 2020 Der Bund ruft Handwerksunternehmen und KMU auf, sich an der aktuellen Förderrichtlinie für elektrische Nutzfahrzeuge zu beteiligen. Das Programm richtet sich an diejenigen, die zeitnah den Fuhrpark auf elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge umstellen und dazu auch Investitionen in die notwendige Lade-Infrastruktur tätigen wollen. Dafür stellt das BMVI im passenden Flottenaustauschprogramm ca. 50 Mio. EUR bereit. Das Förderverfahren wird als Windhund-Verfahren umgesetzt. Anträge können bis zum 14.September eingereicht werden. Gefördert werden straßengebundene Elektrofahrzeuge der europäischen Fahrzeugklassen N1, N2 und N3, also Fahrzeuge zur Güterbeförderung.

now-gmbh/foerderrichtlinie

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.