Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing 12. Juni 2020 Der Koalitionsausschuß der Bundesregierung hat sich darauf verständigt, die Prämie für reine E-Autos zu erhöhen. Die neue "Innovationsprämie" soll bis Ende 2021 von bisher 3.000 auf 6.000 € steigen. Die hohe Prämie wird für Fahrzeuge bis zu einem Nettopreisliste von 40.000 € gewährt. Für E-Fahrzeuege bis zu einem Nettopreis von 65.000 € wird die Förderung auf nun 5.000 € erhöht.

Auch für Plug-In-Hybride, also Fahrzeuge, die mit einem extern aufladbarem Akku ausgestattet sind und damit mindestens 50 km zurücklegen können, werden die Prämien erhöht. Der Staat fördert hier bis zu einem Nettopreis von 40.000 € mit einem Betrag von 4.500 €. Bei einem Modell bis 65.000 € Nettogrundpreis mit 3.750 €.

Zusätzlich zum Förderanteil kommt noch der Herstelleranteil von 1.875 € bis 3.000 € hinzu.

Als begleitende Maßnahme soll die KFZ-Steuerbefreiung bis 2030 verlängert werden und die öffentliche Ladesäuleninfrastruktur verstärkt ausgebaut werden.

Das BAFA als Förderstelle für Antragstellung hat die aktuellen Förderungen übersichtlich aufgelistet unter:
bafa/meldungen/umweltbonus-eauto

Weitere Information zu den Förderprogrammen sind hier gelistet:
carmen-ev/infothek/förderung/bafa


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.