Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing 25. Mai 2020 Lastkraftwägen mit einem Gesamtgewicht von über 7,5 Tonnen müssen auf Bundesfernstraßen Maut entrichten. Diese Straßenbenutzungsgebühr richtet sich vor allem nach dem zulässigem Fahrzeuggewicht und beträgt etwa 10 bis 26 €cent/km. Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb sind von der Maut ausgenommen. Ebenso ist bis Ende 2020 für Erdgas eine Mautbefreuung vorgesehen. Nun wird die Mautbefreung bis Ende 2023 verlängert. Dies beschloss der Deutsche Bundestag in der 2. und 3. Lesung in der Sitzung am 14. Mai 2020. Erdgas kann komprimiert als CNG oder verflüssigt als LNG in Ottomotoren als Kraftstoff verwendet werden und bietet im Vergleich zu Dieselkraftstoff deutliche Vorteile bei den Abgasemissionen. Wird Erdgas durch Biogas substituiert, verbessert sich auch die Treibhausgasbilanz deutlich.

vision-mobility

gesetze-im-internet

Investitionsförderprogramme für Fahrzeuge finden Sie unter Förderung Mobilität

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.