Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 04. Juni 2018*Der Bund gewährt eine Förderung für LKW mit alternativen Antrieben und will damit die Markteinführung von CNG, LNG und Elektro-Lastwägen über 7,5 Tonnen Gesamtgewicht unterstützen sowie die Kohlendioxid-Emissionen senken. Bezuschusst werden maximal  40% der Mehrkosten im Vergleich zu Serien-Neufahrzeuge. Für die jeweiligen Antriebsarten gelten damit folgende Fördersummen:

- 8.000 Euro je Fahrzeuge mit Erdgasantrieb (Compressed Natural Gas – CNG)

- 12.000 € je Fahrzeuge mit Flüssigerdgasantrieb (Liquefied Natural Gas – LNG)

- 12.000 € je Fahrzeug mit Elektroantrieb bis einschließlich 12 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht

- 40.000 € je Fahrzeug mit Elektroantrieb über  12 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht

Die Förderung wird durch das Bundesamt für Güterverkehr abgewickelt. Die Richtlinie ist unter folgendem Link verfügbar:

www.bmvi.de


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok