Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Straubing, 04. Juni 2018*Der Bund gewährt eine Förderung für LKW mit alternativen Antrieben und will damit die Markteinführung von CNG, LNG und Elektro-Lastwägen über 7,5 Tonnen Gesamtgewicht unterstützen sowie die Kohlendioxid-Emissionen senken. Bezuschusst werden maximal  40% der Mehrkosten im Vergleich zu Serien-Neufahrzeuge. Für die jeweiligen Antriebsarten gelten damit folgende Fördersummen:

- 8.000 Euro je Fahrzeuge mit Erdgasantrieb (Compressed Natural Gas – CNG)

- 12.000 € je Fahrzeuge mit Flüssigerdgasantrieb (Liquefied Natural Gas – LNG)

- 12.000 € je Fahrzeug mit Elektroantrieb bis einschließlich 12 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht

- 40.000 € je Fahrzeug mit Elektroantrieb über  12 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht

Die Förderung wird durch das Bundesamt für Güterverkehr abgewickelt. Die Richtlinie ist unter folgendem Link verfügbar:

www.bmvi.de


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.