Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Rückbau schadstoffbelasteter Gebäude

Mittwoch, 16. Oktober 2019

Der Bausektor ist weltweit der ressourcenintensivste Wirtschaftssektor. Auch die Abfallströme aus diesem Bereich sind immens. In Deutschland beträgt das Aufkommen an Mineralischen Abbruchabfällen mit etwa 230 Millionen Jahrestonnen ungefähr das Vierfache der anfallenden Menge an Siedlungsabfällen.
Um diese Stoffströme sinnvoll zu leiten, der gesetzlich vorgeschriebenen Abfallhierarchie zu entsprechen und dabei Ressourcen und Deponieraum zu schonen ist ein qualifizierter Gebäuderückbau unerlässlich.
Die richtige Erkundung bildet die Grundlage für einen fachgerechten Rückbau mit sorgfältiger Trennung der verschiedenen Abfallfraktionen und Ausschleusung von Schadstoffen aus dem Materialkreislauf.
Die LfU-Arbeitshilfe „Rückbau schadstoffbelasteter Bausubstanz – Erkundung, Planung, Ausführung“ aus dem Jahr 2003 wurde grundlegend überarbeitet und wird zur Fachtagung als Neuauflage vorgestellt werden. Sie gibt entsprechende fachliche Hilfestellungen und Empfehlungen für eine fachgerechte Vorgehensweise beim Gebäuderückbau. Die Fortschreibung betrifft insbesondere den Schwerpunkt Erkundung, wo gegenüber der Version von 2003 neue mögliche Schadstofffundstellen bzw. weitere Schadstoffe erörtert werden, sowie die Themen Planung, Vergabe und Durchführung, welche neu aufgenommen wurden.

Die Fachtagung dient dem aktuellen Informationsgewinn und der Diskussion von allgemein auftretenden Fachfragen aus der Praxis.

Zielgruppen:
Umweltbehörden
Gutachter und Ingenieurbüros
Bauherren und Bauunternehmen

https://www.lfu.bayern.de/veranstaltungen/termin_detail.htm?id=308

https://www.lfu.bayern.de/veranstaltungen/doc/termine/308.pdf

Ort : Augsburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok