Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


"Fortschritt bei der Biomethan-Mobilität"

Vom Dienstag, 15. Oktober 2019
Bis Donnerstag, 17. Oktober 2019
Die Individualmobilität bewegt sich auf eine Krise zu:
•Steigende Benzinpreise
•Zunehmende Limitierung bestimmter Motorentypen in den Umweltzonen deutscher Städte
•Die Rücksicht auf die verursachten Emissionen

All diese Einschränkungen stellen die traditionellen Mobilitätslösungen immer mehr in Frage.

⇨ Doch wo geht es hin mit den Verbrennungsfahrzeugen?

⇨ Ist der Ausbau der Elektromobilität wirklich die Lösung unserer Herausforderungen im Bereich der Emissionen und hohen Kraftstoffpreise?

⇨ Verschieben wir unsere Emissionsprobleme nicht nur auf andere Industriebereiche – weg von der fossilen Industrie und hin zur Förderung seltener Erden?

All diese Probleme haben Erdgasfahrzeuge nicht. Sie stellen seit Jahrzehnten eine sehr interessante Alternative zu Diesel- oder Benzinfahrzeugen dar.

Durch deutlich günstigere Preise pro zurückgelegter Distanz, stark reduzierte CO2- und Stickstoffemissionen – und das alles mit der vertrauten Verbrennungstechnologie sind Erdgasfahrzeuge die heimlichen Superstars des Individual- und ÖPN-verkehrs.

Im ÖPNV vieler europäischer Städte fahren die Stadtbusse mittlerweile mit CNG – zum Beispiel in Linköping (Schweden) oder Verona (Italien).

Einzige Limitierung dieser mittlerweile sehr weit entwickelten und sicheren Technologie ist nur die immer noch relativ geringe Anzahl an Erdgas- bzw. CNG-Tankstellen. Doch jedes Jahr kommen hier neue Tankstellen dazu, die sich nach und nach zu einem engmaschigen Netz über Deutschland und Europa ausbreiten.

Erdgas bzw. CNG als größtenteils fossiler Brennstoff muss jedoch immer noch mit hohem Aufwand aus der Erde gefördert werden.

Der nächste logische Schritt hin zu einer erneuerbaren Mobilität für Verbrennungsmotoren stellt daher die Nutzung von Biomethan dar.

Biomethan ist ein Produckt des Veredlungsprozesses von Biogas auf eine so hohe Reinheit, dass es in seinen Eigenschaften identisch zu Erdgas bzw. CNG ist.

Mittlerweile speisen bereits zahlreiche Biogasanlagen ihr Biogas nach der Aufbereitung entweder direkt in das Erdgasnetz ein, in einzelnen Fällen wird das Biomethan sogar direkt “ab Hof” vermarktet.

Somit können Erdgasfahrzeuge als Verbrenner mit 100 % erneuerbarer Energie fahren.

Während die allermeisten Biogas-Enthusiasten als “Botschafter” bereits bestens mit den enormen Vorteilen dieser Technologie vertraut sind ist die öffentliche Akzeptanz gegenüber CNG-Fahrzeugen noch immer reserviert.

Hier baut IBBK’s 3-tägige Konferenz “Fortschritt bei der Biomethan-Mobilität” eine Brücke zwischen Technologie und Endnutzer. Der neueste internationale Stand der Wissenschaft und erfolgreiche Beispiele der Umsetzung dieses herausfordernden Teilbereichs der Mobilität werden hier vorgestellt.

Die Firmenausstellung während der beiden Konferenztage sowie die Exkursion zu ausgewählten Biogas-Aufbereitungsprojekten und Biomethan-Mobilitätslösungen in der Region bringt Sie in den direkten Kontakt mit der Technologie.

Bisher bestätigte Keynotes: (in alphabetischer Reihenfolge)

"Zukunft der Gas-Mobilität" Frank Bonaldo Deutschland Bundesministerium für Wirtschaft und E
•Referatsleiter II B4, "Energiewende in der Mobilität, Kraftstoffmärkte"

"Biomethan als Kraftstoff - politische Rahmenbedingungen und Potenziale in Deutschland" Dipl. Umweltwiss. Jaqueline Daniel-Gromke Deutschland DBFZ (Deutsches Biomasseforschungszentrum)
•Seit 2005 am DBFZ
•Teamleitung der Abteilung "Biochemische Umwandlung" und der Arbeitsgruppe "Systemoptimierung"
•Systemoptimierung und Integration in das Energiesystem

"Grenzüberschreitender Handel von Biomethan" Dr. Attila Kovács Ungarn EBA (European Biogas Association)
•Studierter Ökonom und Ingenieur im Chemiewesen
•Seit 2009 Mitglied der Geschäftsleitung der EBA
•Setzt sich bereits seit 2004 für die Biogastechnologie in Ungarn und weiteren, zentral-Osteuropäischen Ländern ein

"CNG-Mobilität in Europa - der CNG-Club stellt sich vor" Birgit Maria-Wöber Deutschland CNG Club e.V. & gibgas
•15 Jahre Erfahrung im Bereich digitale Medien
•Seit 1997 vertraut mit CNG aus Erdgas und Biomethan
•Initiatorin CNG-Club e.V.
•Mitbegründerin und Geschäftsführerin von gibgas

Ort : Neubausaal Schwäbisch Hall
https://www.ibbk-biogas.de/termine/konf-okt-2019/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok