Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Synthetische Kraftstoffe: Herstellung - Anwendung - Geschäftsmodelle

Mittwoch, 17. Juli 2019

Synthetische, erneuerbare Energieträger (green power fuels) sind eine wesentliche Säule für eine erfolgreiche Energiewende. Sie bieten eine klimaneutrale Option für Anwendungen, die sich durch eine direkte Nutzung erneuerbaren Stroms nur schwer von Emissionen befreien lassen. Sie sind speicherbar und ermöglichen somit den weltweiten Transport von Energie aus Biomasse, Wind und Sonne. Diese Vorteile entfalten ein enormes Potenzial und wecken vielfältige Begehrlichkeiten in Industrieanwendungen, als Kraftstoff in einigen Bereichen des Verkehrs, zur Erzeugung von Wärme und Strom oder als Grundstoff in der chemischen Industrie.

Synthetische Kraftstoffe: informieren

Power Fuels aus regenerativem Strom weisen relativ schlechte Wirkungsgrade entlang der gesamten Wertschöpfungskette auf. Je nach Nutzenpfad kommen von der eingesetzten Energiemenge zwischen etwa 15% und 50% im Vergleich zur direkten Verwendung von Strom als nutzbare Energie an. Dieser Nachteil muss durch einen entsprechend hohen, zusätzlichen Ausbau erneuerbarer Energien oder Importquoten kompensiert werden. Der Umfang ihrer Anwendung im Energiesystem der Zukunft wird daher durchaus kontrovers diskutiert.
Neben den Power Fuels, spielen Biokraftstoffe der zweiten und dritten Generation eine wichtige Rolle. Diese müssen gemäß EU-Vorgaben die aktuell häufig genutzten Biokraftstoffe der ersten Generation bis 2030 ablösen. Auch ihr Potenzial ist begrenzt, der Flächenbedarf für den Anbau erheblich und die entsprechend verfügbare Energie somit kostbar.
Die unbestreitbaren Vorteile beider Kraftstoffe führen bei der Modellierung von künftigen Versorgungszenarien, regelmäßig zu entsprechend großen Anteilen am Versorgungsmix. Im Mittelpunkt der gerade beginnenden Diskussion steht daher die Frage:
In welchem Umfang und für welche Anwendungen setzen sich begrenzt verfügbare synthetische Kraftstoffe künftig durch?

Zentrale Themen des Forums sind:

  • Synthetische Kraftstoffe: Potenziale und Verfügbarkeit
  • Nutzungspfade und Nutzenkonkurrenz: Wo setzen sich Power Fuels durch?
  • Herstellung und Wirtschaftlichkeit: Wie günstig kann es werden?
  • Chancen und Herausforderungen: Neue Lösungsansätze am Start?

 

Synthetische Kraftstoffe: gestalten

Synthetische Kraftstoffe etablieren sich aktuell, neben den Themen Effizienz und Elektrifizierung als Missing Link für einen ambitionierten, weltweiten Klimaschutz. Es ist an der Zeit, das bestehende Know-how zu nutzen und weiterzuentwickeln, groß ausgelegte Projekte anzustoßen und einen nachhaltigen Zukunftsmarkt zu erschließen. Bei der Entwicklung der entsprechenden Technologien ist Bayern Vorreiter. Die Wirtschaftlichkeit der Verfahren rückt zunehmend in den Fokus. Die Kenntnisse grundlegender Trends auf globaler und europäischer Ebene und die richtigen Einschätzungen wesentlicher Technologieentwicklungen sind vor diesem Hintergrund entscheidend um Investitionsentscheidungen abzusichern.

Synthetische Kraftstoffe: vernetzen

Künftige Partnerschaften sind zentral, um die sich bietenden Chancen konsequent zu nutzen.  Wirtschaftlichkeit, Versorgungsqualität und -sicherheit sind für die Energiebereitstellung zentrale Faktoren, die durch verstärkte regionale Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Kommunen und den bayerischen Energiemarktakteuren sichergestellt werden. Diese enge Zusammenarbeit bietet erhebliche Möglichkeiten neue Geschäftsmodelle und regionale Wertschöpfungspotenziale im Zukunftsmarkt synthetischer Kraftstoffe zu erschließen. Das Forum ist in diesem Sinn eine hervorragende Plattform für Unternehmen, Energiewirtschaft, Kommunen und Forschungseinrichtungen um sich auszutauschen, voneinander zu lernen und sich für neue, gemeinsame Vorhaben zur Gestaltung einer nachhaltigen Energieversorgung abzustimmen und zu vernetzen.

Ort : Nürnberg
https://www.bayern-innovativ.de/veranstaltung/synthetischekraftstoffe2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok