Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


FußabdruckStraubing, 30. April 2020 * Laut dem Global Footprint Network leben wir in Deutschland ab dem 3. Mai für den Rest des Jahres aus ökologischer Sicht auf Pump. Bis dahin haben wir so viele Ressourcen verbraucht, wie die Erde in einem Jahr erneuern kann. Mit unserem heutigen Lebensstil bräuchten wir knapp drei Erden, wenn alle Länder ähnlich konsumieren würden wie Deutschland.

Voraussichtlich wird die Corona-Pandemie Auswirkungen auf die Berechnungen des Global Footprint Networks in diesem Jahr haben, allerdings ist der Trend der letzten Jahre eindeutig: immer früher!

Der internationale Erdüberlastungstag war im vergangenen Jahr am 29. Juli und damit so früh wie nie. Wir benötigen weltweit 1,75 Erden, um den Hunger nach Ressourcen zu stillen. Bis 1990 lag der sogenannte „Earth Overshoot Day“ dagegen noch im Dezember. Besonders ab Mitte der 1980er Jahre rückte er im Kalender jedoch immer schneller nach vorne.

„Lasst uns das Datum verschieben“: Mit dem Hashtag „Move the Date“ (#movethedate) ruft das Global Footprint Network zum gemeinsamen Ressourcensparen auf.

Jede/r kann im Alltag aktiv werden und einen wertvollen Beitrag zur Energie- und Ressourcenwende leisten: Energie und Plastik sparen, Second Hand einkaufen, kaputt Gegangenes reparieren, auf das Auto verzichten und vieles mehr.

Ein wenig Inspiration zum Klimaschutz möchten wir allen interessierten Personen mit unserem neuen C.A.R.M.E.N.-Klimatipp ab dem kommenden Mittwoch auf Facebook und Twitter geben. Der wöchentliche #Klimatipp bietet kleine Anregungen, wie sich Ressourcen- und Klimaschutz mit einfachen Maßnahmen in den Alltag integrieren lassen.

Viele weitere praktische Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Haushalt, im Schul- und Büroalltag sowie zum Energiesparen finden Sie auch auf der C.A.R.M.E.N.-Website.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.