Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Die aktuelle C.A.R.M.E.N.-Umfrage will’s wissen

Erdkugel bearbeitetStraubing, 28. Juni 2019 * Politische Debatten, Fridays for Future und die aktuelle Klimakonferenz in Bonn – das Thema Klimawandel nimmt wieder Fahrt auf. Und das zu Recht: So belegt der IPCC 1,5 °C Sonderbericht von 2018, dass sich die Erde schneller und mit schwereren Folgen als bisher angenommen erwärmt. Im gleichen Kontext wird deutlich, dass das Einhalten des 1,5-Grad-Ziels gegenüber dem 2-Grad-Ziel entscheidende Vorteile für das Leben auf unserem Planeten bietet.

Auch die Plenums-Redner unseres diesjährigen C.A.R.M.E.N.-Symposiums – Andreas Huber von der Deutschen Gesellschaft Club of Rome e.V. sowie Prof. Dr. Hubert Weiger vom BUND – fokussieren die klimatischen Entwicklungen und zeigen auf, wie entscheidend eine rasche Energie- und Ressourcenwende für eine Welt mit Zukunft ist.

Die Umweltbewusstseinsstudie 2018 von Umweltbundesamt und Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit belegte vor kurzem, dass die Bevölkerung mehrheitlich der Ansicht ist, dass relevante Akteure wie Industrie, Bund und Kommunen noch mehr für den Umwelt- und Klimaschutz tun können. Dabei beleuchten die befragten Bürgerinnen und Bürger allerdings auch ihr eigenes Engagement kritisch. Bei knapp 11 Tonnen CO2-Äquivalente, die wir pro Kopf in Deutschland jährlich verbrauchen, gibt es Grund genug, um selber aktiv zu werden!

In der aktuellen C.A.R.M.E.N.-Umfrage auf unserer Website interessiert uns daher, welchen persönlichen Beitrag Sie für den Klimaschutz leisten.

Vielen Dank fürs Mitmachen! Eine Auswertung der Umfrage erhalten Sie in wenigen Wochen auf unserer Website sowie in unserem nawaros-Newsletter.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok