Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


KoNaRo-Vortragsreihe WS1516Straubing, 04. November 2015 *(KoNaRo)* Ausbaupläne, Studentenzahlen und Bauvorhaben. Viel hört man in letzter Zeit über das Wachstum des KoNaRo – Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe. Aber woran genau wird dort überhaupt gearbeitet? Wofür sind die unterschiedlichen Einrichtungen zuständig und mit welchen Themen beschäftigen sich die Wissenschaftler vor Ort? Diese Fragen möchte die KoNaRo-Vortragsreihe in diesem Wintersemester beantworten. Die Referenten aus den drei Säulen, Wissenschaftszentrum Straubing (WZS), Technologie- und Förderzentrum (TFZ) und C.A.R.M.E.N. erläutern in fünf Vorträgen, von November bis März, aktuelle Arbeitsschwerpunkte und Projekte.

Die Vortragsreihe beginnt am Montag, den 16. November 2015, um 18:00 Uhr mit einem Gemeinschaftsvortrag von Prof. Dr. Klaus Menrad (WZS), Dr. Edgar Remmele (TFZ) und Keywan Pour-Sartip (C.A.R.M.E.N. e.V.) zum Thema „Akzeptanz von Biokraftstoffen und Windenergie – Vorbehalte, Fakten und Optionen“.

Als nächstes informiert Prof. Dr. Klaus Richter über den neuen Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern, dessen Geschäftsstelle seit Anfang des Jahres ebenfalls am KoNaRo angesiedelt ist. Am 07. Dezember geht er auf „Chancen und Herausforderungen der Bioökonomie in Bayern“ ein. Das neue Jahr beginnt mit Prof. Dr. Alfons Haber vom Fachgebiet für Netzintegration am WZS. In seinem Vortrag „Stromnetze – fit für die Zukunft“ beschäftigt er sich am 11. Januar mit den aktuellen Fragen zum Netzausbau. „Die Natur zum Vorbild: Bioinspirierte Funktionswerkstoffe“ lautet das Thema am 15. Februar bei Prof. Dr. Cordt Zollfrank vom Fachgebiet Biogene Polymere am WZS. Den Abschluss für dieses Wintersemester macht schließlich Dr. Lutz Engelskirchen vom TFZ mit seinem Vortrag „Haus der nachhaltigen Rohstoffe und Energie: Ein neues Erlebnismuseum für Straubing“.

Alle fünf Vorträge finden jeweils um 18:00 Uhr im Schulungs- und Ausstellungszentrum (SAZ) des KoNaRo in der Schulgasse 18 in Straubing statt. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.konaro.de.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok