Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


19 2014Ergebnisse der C.A.R.M.E.N.-Betreiberumfrage online

Straubing, 15. April 2014 * (dg) * C.A.R.M.E.N. e.V., die bayerische Koordinierungsstelle für Nachwachsende Rohstoffe und Erneuerbare Energien und nachhaltige Ressourcennutzung, führte Ende 2013 eine Umfrage unter rund 80 Betreibern von Kleinwindkraftanlagen in Bayern durch. Per Definition dürfen Kleinwindkraftanlage eine Höhe von 50 Metern, eine Generatorleistung von 100 kW und einen maximalen Rotordurchmesser von 16 Metern nicht überschreiten.

Ziel der Umfrage war es, die Erfahrungen der Betreiber über die Herausforderungen und Erfolgsfaktoren des Kleinwindradbetriebs in Bayern zu sammeln und daraus Rückschlüsse zu ziehen, die für zukünftige Kleinwindprojekte von Nutzen sind. Die Ergebnisse sind nun auf der Internetpräsenz von C.A.R.M.E.N. verfügbar.

Die Auswertung der Umfrage lässt Rückschlüsse darauf zu, was bei der Auswahl eines geeigneten Anlagenstandortes zu beachten ist, ob Wind- und Ertragsprognosen zugetroffen haben, welche Kosten auf Anlagenbetreiber zukommen und wie ein gelungenes Anlagenkonzept aussehen kann. Die persönlichen Bewertungen und Erfahrungen der Betreiber, allen voran die Reaktionen in der direkten Umgebung, die Herausforderungen im Projektierungsverlauf und die persönlichen Einschätzungen der Kleinwindtechnologie, wurden ebenfalls abgefragt.

Als Ergebnis der Befragung wurde einerseits die Vielschichtigkeit und Komplexität des Themas deutlich. Andererseits wurden auch die Ansprüche, welche die Kleinwindkraft an ihre Betreiber sowohl hinsichtlich der Standortqualität, des Planungs- und Genehmigungsverfahrens als auch der Auswahl einer geeigneten Anlage stellt, benannt. Festgestellt werden kann, dass bei sorgfältiger Planung und Berücksichtigung der wesentlichen Einflussgrößen ein erfolgreicher Anlagenbetrieb am richtigen Standort möglich ist. Maßgeblich hierfür sind die individuellen Windverhältnisse und die Möglichkeit, den erzeugten Strom der Kleinwindanlage im eigenen Haus oder Betrieb selber zu verbrauchen.

Dass 80 Prozent der Befragten den Bau einer Kleinwindkraftanlage weiterempfehlen würden, zeigt außerdem, dass bei der Entscheidung für eine Kleinwindkraftanlage, neben einer reinen Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, die Begeisterung für die Technik und das Bestreben, sich anteilig mit selbst produziertem erneuerbarem Strom zu versorgen, im Vordergrund stehen.

Die Betreiberumfrage kann unter C.A.R.M.E.N. -> Sonne, Wind & Co. (http://www.carmen-ev.de/sonne-wind-co) abgerufen werden.

Weitere Informationen: C.A.R.M.E.N. e.V., Schulgasse 18, 94315 Straubing, Tel. 09421/960-300, Fax: -333, E-Mail: (www.carmen-ev.de).

Circa 2.250 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.
Presseanfragen an Ursula Schulte, Tel.: 09421/960-349


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok