Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


C.A.R.M.E.N.-Statusseminar: BatteriespeicherMit Akkumulatoren unabhängiger werden

Straubing, 08. Oktober 2013 * (tm) * Der Eigenverbrauch von selbsterzeugtem Strom aus Photovoltaik-Anlagen ist für Privatpersonen und viele Gewerbetreibende bereits seit 2012 eine einfache Möglichkeit Kosten zu senken. An dieser Stelle nehmen Batteriespeicher eine Schlüsselrolle ein, die vom Gesetzgeber seit Mai 2013 mit bis zu 660 Euro pro Kilowatt Solarstromleistung gefördert werden. Mit dieser Förderung können Batteriespeichersysteme schon heute wirtschaftlich betrieben werden.

Das Statusseminar Batteriespeicher bietet Privatpersonen, Landwirten und allgemein Gewerbetreibenden sowie Anlagenprojektierern die Möglichkeit, sich einen Überblick über am Markt vorhandene Speichertechnologien verschiedener Unternehmen zu verschaffen.

Neben der Produktvorstellung von sechs Batterieherstellern ermöglicht es die Veranstaltung ein grundlegendes Verständnis über Batteriespeichersysteme im kleinen Leistungsbereich zu erlangen sowie steuerliche Fragen des Eigenverbrauchs und der Nutzung von Speichern zu klären. Ziel ist es, Bürgern und Entscheidungsträgern die selbstständige Auswahl eines Batteriespeichers zu ermöglichen.

Die Veranstaltung findet am 23. Oktober 2013 von 12:30 bis 17:30 Uhr im Hotel Zur Post (Bahnhofstraße 6, 89340 Leipheim) statt. Dieses Statusseminar wird von C.A.R.M.E.N. e.V., der bayrischen Koordinationsstelle für Nachwachsende Rohstoffe, Erneuerbare Energien und Ressourceneinsparung im Rahmen der Beratungsinitiative  „LandSchafftEnergie“ veranstaltet.

In der Teilnehmergebühr von 25 Euro bzw. 20 Euro (je inkl. MwSt.) für Vertreter bayerischer Behörden sind die Teilnahme an den Vorträgen sowie eine Kaffeepause und Getränke enthalten. Die Anmeldefrist ist der 16. Oktober 2013.

Die Programmunterlagen stehen im Internet bereit unter www.carmen-ev.de -> Veranstaltungskalender.

Weitere Informationen: C.A.R.M.E.N. e.V., Schulgasse 18, 94315 Straubing, Tel. 09421/960-300, Fax: -333, E-Mail:  (www.carmen-ev.de)

Circa 2.000 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.