Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


BiomethananlageC.A.R.M.E.N.-Fachgespräch zur Biogasaufbereitung

Straubing, 31. Mai 2013 * (schu) * Am Dienstag, den 18. Juni 2013 veranstaltet der C.A.R.M.E.N. e.V., die bayerische Koordinierungsstelle für Nachwachsende Rohstoffe, Erneuerbare Energien und Ressourcenschonung ein Fachgespräch zum Thema „Landwirtschaftliche Biomethananlagen“ im Johanneszentrum in Neumarkt in der Oberpfalz. Die Veranstaltung beginnt um 9:30 Uhr und richtet sich an Landwirte, Betreiber von Biogasanlagen, Planungsbüros, Finanzierer und Multiplikatoren.

Knapp 2.200 Biogasanlagen gibt es in Bayern. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Energiewende. Bisher wird das Biogas zumeist vor Ort in Blockheizkraftwerken (BHKW) verstromt. Seltener wird es aufbereitet und in das Erdgasnetz eingespeist. Allerdings könnte dieser Nutzungsweg in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Wenn Biogas-BHKW flexibel betrieben werden, um die fluktuierenden Stromerträge von Wind und Sonne auszugleichen, sind Speicherkapazitäten und Nutzungspfade für überschüssige Gasmengen gefragt, die im gut ausgebauten Erdgasnetz vorhanden sind.

Fachgesprächsprogramm

Das C.A.R.M.E.N.-Fachgespräch „Landwirtschaftliche Biomethananlagen“ am 18. Juni in Neumarkt/Opf. zeigt auf, welche Chancen die Gaseinspeisung für Neu- und Bestandsbiogasanlagen bieten kann. Zunächst werden der rechtliche Rahmen des Zugangs zum Gasnetz, die Regelungen zur Bilanzierung sowie zur Vergütung des Stroms aufgezeigt.

In einem zweiten Themenblock werden verschiedene Konzepte zur Gasaufbereitung und Möglichkeiten zum Aufbau und Betrieb einer gemeinschaftlichen, landwirtschaftlichen Biomethananlage dargestellt.

Auch für Bestandsanlagen kann eine Erweiterung um eine Gasaufbereitung als Repowering-Maßnahme sinnvoll sein. Hierzu wird ein Praxisbeispiel vorgestellt.

Anmeldungen zum Fachgespräch können bis zum 11. Juni 2013 erfolgen. Der Tagungsbeitrag beläuft sich auf 60 Euro (inkl. MwSt.) und beinhaltet die Tagungsunterlagen sowie Kaffee, Mittagessen und Getränke. Vertreter bayerischer Behörden, Mitglieder und Studenten zahlen 50 Euro.

Das Programm mit dem Anmeldeformular steht im Internet bereit unter www.carmen-ev.de.

Weitere Informationen: C.A.R.M.E.N. e.V., Schulgasse 18, 94315 Straubing, Tel. 09421/960-300, Fax: -333, E-Mail: (www.carmen-ev.de).

Circa 2.000 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.
Presseanfragen an Ursula Schulte, Tel.: 09421/960-349


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok