Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


C.A.R.M.E.N.-Fachgespräch in Kirchdorf im Wald

Straubing, 04. Mai 2012 * (schu) * Am 24. Mai veranstaltet C.A.R.M.E.N. e.V., die bayerische Koordinierungsstelle für Nachwachsende Rohstoffe, in Kirchdorf im Wald ab 10 Uhr ein Fachgespräch zum Thema "Energetische Nutzung von Landschaftspflegematerial". Die kostenfreie Veranstaltung, für die eine verbindliche Anmeldung erforderlich ist, richtet sich an alle Interessenten, die sich mit dem Bereich Landschaftspflege, sei es als Kommune, Landkreis, Landschaftspflegeverband, Entsorger oder Kompostierer mit Grüngut beschäftigen oder sich für die Verwertungswege interessieren.

Die energetische Nutzung von Landschaftspflegematerialien gewinnt in Deutschland immer mehr an Bedeutung. Die EU fordert in den Mitgliedsstaaten die Ausweitung der sog. FFH (Flora-Fauna-Habitat)-Verbundflächen auf bis zu 10 Prozent der Gesamtfläche.
Dazu kommen Grünlandflächen, die auf Grund rückläufiger Viehbestände aus der bisherigen Grünlandwirtschaft herausfallen.
Damit werden die Flächenzahlen der extensiv genutzten Grün(land)flächen mit möglichen Biomasseerträgen kontinuierlich ansteigen. Sie könnten geeignete Rohstoffquellen für Biogasanlagen werden.

Holzige Landschaftspflegematerialien aus der vegetationstechnischen Pflege von Hecken, Feld- und Ufergehölzen, aber auch Waldrändern (Stichwort: Offenhaltung der Landschaft) und Begleitbepflanzungen von Verkehrswegen wie Bahntrassen, Wasserstraßen etc. liefern Rohstoffe für die Herstellung von Biomassebrennstoffen.

Das Fachgespräch gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der energetischen Nutzungsmöglichkeiten von holzigen und krautigen Materialien aus der Landschaftspflege.
Neben einem Zwischenbericht über die Verwertung von Landschaftspflegematerial werden Erfahrungen mit diesen Materialien im Rahmen des EEG aus der Sicht eines Umweltgutachters geschildert und Beispiele für die Grüngutvergärung und Brennstoffaufbereitung vorgestellt.

Am Nachmittag besteht die Möglichkeit, die Grüngutvergärungsanlage zu besichtigen und die Aufbereitung von holzigem Landschaftspflegematerial auf dem Betriebsgelände der BBG Donau-Wald in Poschetsried direkt mitzuerleben.

Informationen: C.A.R.M.E.N., Christian Letalik, Schulgasse 18, 94315 Straubing, Tel. 09421/960-300, Fax: -333, E-Mail: contact(at)carmen-ev.de.

Circa 2.100 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.
Presseanfragen an Ursula Schulte, Tel. 09421 - 960-349


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok