Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Bayerns Wirtschaftsstaatsekretär Franz Josef Pschierer hat am 20. Oktober 2016 in Nürnberg die Preisträger des Bayerischen Energiepreises 2016 ausgezeichnet. Der Preis wurde seit 1999 bereits zum 10. Mal für besonders innovative Energieprojekte verliehen.

Mit 276 eingereichten Bewerbungen war das Interesse in diesem Jubiläumsjahr besonders groß.

Der HAUPTPREIS dotiert mit 15.000 Euro geht an:

Clariant, Planegg aus Straubing

für das Projekt „Das sunliquid®-Verfahren zur Herstellung von klimafreundlichem und nachhaltigem Zellulose-Ethanol aus Agrarreststoffen“. Das sunliquid®-Verfahren ist ein hocheffizientes Verfahren zur Herstellung von Biosprit. „Clariant steht für hochinnovative und energieoptimierte Produktion „Made in Bavaria“. Unternehmen wie Clariant bringen den Ruf Bayerns als Standort für Spitzentechnologie im Energiebereich weiter voran“, würdigte der Energiestaatssekretär die Preisträgerin.

Mehr unter www.bayerischer-energiepreis.de

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.