Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Ausgebucht WärmepumpeStraubing, 17. März 2020 * Die Anzahl der installierten Wärmepumpen wächst kontinuierlich. Mittlerweile sind die effizienten Heizungssysteme nicht nur für den Neubau interessant, sondern können auch im Altbau installiert werden. Über die aktuellen Entwicklungen am Wärmepumpenmarkt informiert am 22. April 2020 die C.A.R.M.E.N.-Webkonferenz „Wärmepumpen – die Wärmewende erfolgreich gestalten“.

Aktueller Hinweis: Es tut uns leid, die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Es können derzeit keine weiteren Teilnehmenden mehr aufgenommen werden.

 Unabhängig vom Standort können Sie bequem und direkt vom eigenen Schreibtisch aus an der Webkonferenz teilnehmen. Im Rahmen der virtuellen Veranstaltung beleuchten Expertinnen und Experten live unterschiedliche Wärmepumpenkonzepte für verschiedene Gebäudetypen. Thematisiert wird unter anderem die richtige Erschließung von Erdwärmequellen und welche Aspekte bei der Genehmigung beachtet werden müssen.

Die Verwendung von Wärmepumpen ist in einer Vielzahl von Gebäudetypen möglich. Bei richtiger Planung können so auch Bestandsgebäude mit Hilfe der oberflächennahen Geothermie effizient und umweltschonend beheizt werden.

Eine besondere Wärmequelle stellt der Eisspeicher dar. Mit der frei werdenden Kristallisationsenergie kann die Wärmepumpe auch aus gefrierendem Wasser Energie für die Heizung gewinnen. Auch hier spielt die richtige Dimensionierung und Regelung der einzelnen Technikkomponenten eine wichtige Rolle.

Aber nicht nur die Wärmequellen und Gebäudetypen sind vielfältig sondern auch die Größe der Anwendung. In Zukunft rückt die Versorgung ganzer Quartiere mit Hilfe von Umweltwärme immer stärker in den Fokus. Über sogenannte kalte Nahwärme lassen sich Gebäude sowohl im Winter heizen als auch im Sommer kühlen.

Egal ob es um eine Planung einer Einzellösung für ein Einfamilienhaus oder die Auslegung eines ganzen Nahwärmenetzes geht, ein neues Heizungssystem ist auch immer eine Investitionsentscheidung. Deshalb werden im Rahmen der Webkonferenz auch finanzielle Aspekte der verschiedenen Systeme und die eventuellen Fördermöglichkeiten diskutiert.

Die C.A.R.M.E.N.-Webkonferenz beginnt um 10:00 Uhr und richtet sich an Energieberater, Endverbraucher, Wohnungsbaugenossenschaften, Bauträger, private und kommunale Immobilieneigentümer, Energiegenossenschaften und Projektentwickler sowie alle fachlich und inhaltlich Interessierten.

Eine Anmeldung zur Webkonferenz ist bis zum 17. April 2020 möglich. Der Tagungsbeitrag beträgt 30 Euro (inkl. MwSt.). Für C.A.R.M.E.N. e.V.-Mitglieder, Vertreter bayerischer Behörden und Studenten gilt der ermäßigte Tagungsbeitrag in Höhe von 20 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Für diese Veranstaltung sind Fortbildungspunkte für die Energieeffizienz-Experten-Liste der dena (Deutsche Energie-Agentur GmbH) angefragt.

Zugangsvoraussetzung ist ein PC oder Laptop sowie eine gute und stabile Internetverbindung. Über einen Livechat können die Teilnehmer zudem schriftlich ihre Fragen einreichen.

Weitere Informationen zur Webkonferenz erhalten Sie in unserem Programmflyer.

Circa 3.000 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.