Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


XX 2019Straubing, 16. September 2019 * Das Thema Mikroplastik ist aus den Medien und der öffentlichen Diskussion derzeit nicht mehr wegzudenken. Nahezu täglich gibt es neue Meldungen, in welchen Umweltbereichen die kleinen Plastikpartikel nachgewiesen wurden. Studien zeigen, dass Mikroplastik auf unseren Äckern, im Eis der Antarktis, in frisch gefallenem Schnee, in der Luft, in Lebensmitteln und auch im menschlichen Körper zu finden ist. Doch wie gelangt Mikroplastik in unsere Umwelt? Und was können wir dagegen tun? Nico Arbeck von C.A.R.M.E.N. e.V. widmet sich am 15. Oktober 2019 in einem kostenlosen Webinar „Mikroplastik in Kläranlage, Kunstrasen und Kompost“ genau diesen Fragen.

 

Lange galt Mikroplastik als Problem der Meere und Gewässer. Neue Forschungsergebnisse zeigen jedoch: auch unsere Böden sind belastet. Mikroplastik kann durch verschiedene Quellen verursacht werden und über unterschiedliche Wege in unsere Umwelt gelangen. So wird zwar in vielen Kläranlagen ein Großteil des im Abwasser befindlichen Mikroplastiks zurückgehalten, wird dann aber mit dem Klärschlamm wieder auf landwirtschaftliche Flächen ausgebracht. Auch der Straßenverkehr hat durch den Abrieb von Reifen, Asphalt und Fahrbahnmarkierungen, einen großen Anteil an den Mikroplastikemissionen. Und selbst ungewöhnliche Quellen, wie Kunstrasenplätze, tragen mit nicht unerheblichen Mengen zur Problematik bei.

Im C.A.R.M.E.N.-Webinar werden neue Forschungsergebnisse, Begriffe und Eintragswege sowie die damit einhergehenden Risiken erläutert. Außerdem werden Ansätze für Vermeidung und Filterung sowie mögliche Alternativen aus Nachwachsenden Rohstoffen aufgezeigt.

Das Webinar beginnt um 10:00 Uhr und richtet sich an Kommunen und Landwirte sowie alle fachlich und inhaltlich Interessierten.

Link zur Webinar-Anmeldung: https://www.edudip-next.com/de/webinar/mikroplastik-in-klaranlage-kunstrasen-und-kompost/35722

Circa 1.800 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok