Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


46 2019Starnberg, 27. August 2019 * Der Anteil des Gebäudesektors am Energieverbrauch in Deutschland ist immens – fast 40 Prozent gehen auf das Konto unserer Wohn- und Nichtwohngebäude (BMWi 2014). Besonders vor dem Hintergrund des seit Jahren anhaltenden Baubooms gewinnt die gebäudeintegrierte Planung von Solartechnik als Beitrag zum Klimaschutz an Bedeutung.

Das C.A.R.M.E.N.-Fachgespräch „Solarenergie im Wohnungsbau“ am 8. Oktober in Starnberg greift diese Entwicklung auf und beschäftigt sich mit der Einbindung von Solarenergie in und am Gebäude sowie den geltenden gesetzlichen Rahmenbedingungen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Mehrfamilienhäusern. Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit dem Landratsamt Starnberg sowie der im Landkreis Starnberg ansässigen Solarkampagne.

Die richtige Einbindung von PV- und Solarthermieanlagen erfordert eine detaillierte Planung. Neben den technischen Anforderungen müssen auch die Regelungen der EnEV und vorhandener Bauleitplanungen eingehalten werden. Darüber hinaus sollte eine genaue Abstimmung mit den vorhandenen Technologien im Haus wie Wärmepumpe, Batteriespeicher oder Ladeinfrastruktur erfolgen.

Zusätzlich zu den genannten Anforderungen spielen die gestalterischen Möglichkeiten bei der Errichtung von Wohngebäuden eine wichtige Rolle. Im Rahmen der Veranstaltung beleuchten Expertinnen und Experten in diesem Kontext verschiedene Konzepte der gebäudeintegrierten Solararchitektur.

Nach der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, an einer Vor-Ort-Begehung eines kürzlich fertiggestellten Sonnenhauses in Starnberg mit solargeführter Luftwärmepumpe, Massivholzbau und Salzwasserspeicher teilzunehmen.

Das C.A.R.M.E.N.- Fachgespräch beginnt um 10:00 Uhr und richtet sich gleichermaßen an Planungsbüros, Architekten, Bauherren, Wohnungsbaugenossenschaften, Kommunen und Städte sowie alle fachlich und inhaltlich Interessierten.

Eine Anmeldung zum Fachgespräch ist bis zum 1. Oktober 2019 möglich. Der Tagungsbeitrag beträgt 60 Euro (inkl. MwSt.) und beinhaltet die Tagungsgetränke und Verpflegung während der Veranstaltung. Für C.A.R.M.E.N. e.V.-Mitglieder, Vertreter bayerischer Behörden und Studenten gilt der ermäßigte Tagungsbeitrag in Höhe von 50 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie das Anmeldeformular finden Sie im Programmflyer.

Circa 2.400 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok