Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


44 2019Kulmbach, 20. August 2019 * Die C.A.R.M.E.N.-Fachgesprächsreihe „Energie- und Ressourcenwende in der Verwaltung“ macht am 8. Oktober 2019 Halt in Oberfranken. Seit über einem Jahr tourt die Reihe durch die bayerischen Regierungsbezirke und informiert Mitarbeitende aller Verwaltungen sowie fachlich Interessierte über Energiewende und Klimaschutz in Verwaltungseinrichtungen. Die Veranstaltung in Kulmbach erfolgt in Kooperation mit der Regierung von Oberfranken.

In den letzten Wochen und Monaten sind die Themen Energiewende und Klimaschutz verstärkt in den Fokus von Politik und Öffentlichkeit gerückt. Die öffentliche Hand hat in diesem Kontext eine entscheidende Vorbildfunktion und ist angehalten ihre Ausgaben möglichst effizient, fair und nachhaltig zu tätigen.

Im Rahmen der Veranstaltung werden unter anderem das kommunale Energiemanagement und geringinvestive Maßnahmen thematisiert, die dazu beitragen, laufende Energiekosten für Strom, Wärme und Klimatisierung am Arbeitsplatz nennenswert zu reduzieren. In diesem Kontext spielt die Mitarbeitermotivation häufig eine ebenso entscheidende Rolle, wie die Investition in energiesparende Geräte. Positive Beispiele aus der Region zeigen, wie die Energie- und Ressourcenwende auf einen guten Weg gebracht werden kann. Auch nachhaltiges Mobilitätsmanagement und die Umstellung des kommunalen Fuhrparks auf klimaschonende Alternativen tragen zur Energie- und Ressourcenwende in der Verwaltung bei.

Ein Schwerpunkt der eintägigen Veranstaltung liegt auf der nachhaltigen Beschaffung, zum Beispiel von Büromaterialien und Bio-Lebensmitteln. Durch den Einsatz nachhaltiger Produkte im Zuge des Beschaffungsprozesses können Kommunen, Städte, Landkreise und öffentliche Institutionen somit mit gutem Beispiel vorangehen – zum Schutz der Umwelt, des Klimas und natürlich der Menschen.

Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr und richtet sich an Mitarbeitende aller oberfränkischen Verwaltungen sowie an alle fachlich Interessierten. Eine Anmeldung zum Fachgespräch ist bis zum 30. September 2019 möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie das Anmeldeformular finden Sie im Programmflyer.

Circa 2.100 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok