Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


25 2019 22 Tage – 12 Fachblöcke – 58 Vorträge: Energie- und Ressourcenwende im ländlichen Raum!

Straubing, 7. Juni 2019 * Das 27. C.A.R.M.E.N.-Symposium findet in diesem Jahr am 1. und 2. Juli im Hotel Asam in Straubing statt. Die Tagung mit Vorträgen zu den Themen Nachwachsende Rohstoffe, Erneuerbare Energien und nachhaltige Ressourcennutzung besteht aus zwölf teilweise parallel stattfindenden Fachblöcken. Dabei informieren Experten über neue Trends, innovative Ideen und Techniken aber auch über Grundlagen und rechtliche Rahmenbedingungen. Anmeldungen zum Symposium sind noch bis 24. Juni möglich!

Das Symposium wird am Montag, den 1. Juli mit einem Fachplenum eröffnet. Als Plenumsredner wird Andreas Huber von der Deutschen Gesellschaft Club of Rome e.V. die Energie- und Ressourcenwende als Schlüssel für eine Welt mit Zukunft behandeln. Prof. Dr. Hubert Weiger, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V., folgt mit einem Vortrag zum Thema Kohleausstieg: die Chancen und Herausforderungen für eine zukunftsfähige Energieversorgung.

Die Tagung in Form von Fachblöcken, bestehend aus vier bis fünf Fachvorträgen, beginnt am Nachmittag. Die Fachblöcke finden teils parallel statt, sodass die Teilnehmer jederzeit wechseln und sich über unterschiedliche Fachbereiche informieren können.

Auch in diesem Jahr gibt es zwölf Fachblöcke: „Alternative Kulturen – stofflich, energetisch, nachhaltig“, „Mikroplastik – erkennen, vermeiden, nachhaltig ersetzen“, „Nachhaltige Investitionen – nachhaltige Zukunft“, „Repowering – mehr als Kesseltausch“, „Holzbau I – Bauen im Bestand“, „Keine Energiewende ohne Mobilitätswende“, „Energiekonzepte für Mehrfamilienhäuser“, „Holz – unverzichtbarer Baustein der Wärmeversorgung“, „Holzbau II – Tiny Rooms and Houses“, „Klimaschutz im Kopf – Dialog und Kommunikation fördern“, „Heizen und Kühlen mit oberflächennaher Geothermie“ und „Dekarbonisierung der Prozesswärme“.

Am Montagabend lädt das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie zum traditionellen Empfang im Straubinger Herzogsschloss. Im Rahmen der Feierlichkeiten werden der Ernst-Pelz-Preis und der Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe für innovative Ideen und Geschäftsmodelle im Bereich der Nachwachsenden Rohstoffe und der Energiewende verliehen.

Eine Anmeldung ist bis 24. Juni online möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 155 Euro (inkl. MwSt.) pro Tag, 265 Euro (inkl. MwSt.) für beide Tage. Der Tagungsbeitrag beinhaltet die Tagungsunterlagen sowie Verpflegung, Getränke und die Teilnahme am Abendempfang. Vertreter bayerischer Behörden sowie Studierende erhalten einen Rabatt von 15 Prozent.

Circa 2.600 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.

Informationen zum C.A.R.M.E.N.-Symposium und das Programm finden Sie hier.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok