Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


hanfStraubing, 15. Oktober 2018 * Am 5. November 2018 veranstaltet C.A.R.M.E.N. e.V. in Kooperation mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Uffenheim in Gollhofen ein Fachgespräch zum Thema Winterhanf als Zwischenfrucht. Während der Veranstaltung stellen Experten erste Ergebnisse von Feldversuchen, Wirtschaftlichkeitsaspekte und Erfahrungen aus der Fasergewinnung vor.

Der Zwischenfruchtanbau ist eine der wichtigsten Agrarumweltmaßnahmen. Zwischenfrüchte haben verschiedene positive Eigenschaften. Sie binden Nährstoffe, tragen zum Erosions- und Wasserschutz bei, wirken positiv auf Bodenfruchtbarkeit und Bodenfunktionen, lockern die Fruchtfolge auf, wirken unkrautunterdrückend und sind vorteilhaft für die Biodiversität. Neben den ökologischen Vorteilen bieten sich auch ökonomische Potenziale durch die zusätzliche Wertschöpfung von der Fläche.

Mit dem Winterhanf gibt es eine neue Anbauvariante. Nutzhanf kann in die landwirtschaftliche Praxis integriert werden, die dabei erzielten Faserqualitäten entsprechen industriellen Ansprüchen und können auch für Textilien genutzt werden. Erfahrungen aus dem Sommeranbau von Hanf können jedoch nicht eins zu eins für Winterhanf übernommen werden. Herausforderungen bestehen beispielsweise bei Sortenwahl und Aussaatstärke.

Einführend wird Frau Dr. Maendy Fritz vom Technologie- und Förderzentrum (TFZ) aus Straubing den Hanfanbau genauer beleuchten. Frau Dr. Bettina Fink von C.A.R.M.E.N. e.V., ebenfalls aus Straubing, wird verstärkt auf die verschiedenen Anwendungsbereiche der Hanfpflanze eingehen. Im Mittelpunkt stehen die Vorträge von Herrn Michael Dickeduisberg vom Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse und Herrn Dr. Heiko Beckhaus von der NFC GmbH, die von ihren Erfahrungen zu Anbau, zweiter Ernte, Verarbeitung und Wirtschaftlichkeit von Winterhanf als Zwischenfrucht berichten. Während der Veranstaltung besteht zudem ausreichend Zeit für Fragen und gemeinsame Diskussion.

Das C.A.R.M.E.N.-Fachgespräch beginnt um 16:00 Uhr und richtet sich an Landwirte, Mitarbeiter von Beratungseinrichtungen, Unternehmen aus der Textilbranche und alle fachlich Interessierten.

Eine Anmeldung zum Fachgespräch ist bis zum 29. Oktober 2018 möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Circa 2.300 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.

Den Programmflyer können Sie hier abrufen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok