Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


46 2018Straubing, 4. Oktober 2018 * Am Donnerstag, den 4. Oktober veranstaltete die Regionalgruppe Niederbayern des Fachverbands Biogas e.V. den inzwischen 41. Praxistag in Parschalling / Ortenburg im Landkreis Passau. Themen waren unter anderem die Einarbeitung von Gärrest durch den Strip-Till Striger sowie Boden-, Gewässer- und Artenschutz beim Anbau von Energiepflanzen.

Zu Beginn des Praxistages begrüßte Franz Winkler, Regionalgruppensprecher Niederbayern, die ca. 70 Teilnehmer auf der Biogasanlage Mayerhofer und Nagl GbR in Parschalling. Georg Mayerhofer – als Landwirt des Jahres 2017 – berichtete anschließend von seinen Eindrücken und Erfahrungen bei der Streifenbodenbearbeitung.

Der Anlagenbetreiber entschied sich im Maisanbau für das Strip-Till-Verfahren, um verschiedene Vorteile zu kombinieren. Durch eine Auflockerung im Bereich der Güllebänder sei die Nährstoffverfügbarkeit viel größer. Mayerhofer hat das Gerät so modifiziert, dass durch einen Schlauch der Gärrest unter dem Streifen abgelegt werden kann. So sei ein idealer Erosionsschutz und damit auch Gewässerschutz gegeben.

Der Praxistag wurde im Gasthaus „Zum Dorfwirt" in Parschalling mit einem sehr engagierten Vortrag von Stephan Obermaier, Wasserberater am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Straubing, fortgesetzt. Er sprach über die vielfältigen Möglichkeiten für den Boden-, Gewässer- und Artenschutz im Bereich der Energiepflanzenerzeugung. Abschließend standen Wünsche, Anträge und Sonstiges auf der Tagesordnung.

Circa 1.500 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok