Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Bild Online3Straubing, 18. Mai 2017 * Am Mittwoch, den 21. Juni 2017 veranstaltet C.A.R.M.E.N. e.V. im Veranstaltungszentrum St. Johannes in Neumarkt in der Oberpfalz ein Fachgespräch mit dem Titel „Ausschreibungen im EEG 2017 – Biogas und Festbrennstoffe“. Thema der Fachvorträge werden die neuen Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Ausschreibungssystem für Biogas- sowie Frestbrennstoffanlagen sein.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Fachverband Biogas e.V., dem Bayerischen Bauernverband, dem Fachverband Holzenergie und dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Neumarkt i.d.OPf. statt. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2017 ermöglicht Bestandsanlagen einen Vergütungsanspruch nach Ablauf der 20-jährigen Vergütungsfrist. Jedoch ist dies nur über Ausschreibungen möglich. Das Fachgespräch informiert über die Rahmenbedingungen und beleuchtet die rechtlichen, wirtschaftlichen, technischen und organisatorischen Herausforderungen, die durch diese Regelung entstehen.

Nach einer allgemeinen Einführung sollen vormittags die juristischen Rahmenbedingungen dargestellt werden. Neben einem Praktikervortrag werden anschließend die Besonderheiten der unterschiedlichen Energieträger Biogas und feste Biomasse, wirtschaftliche Aspekte sowie Gebotsstrategien behandelt.

Das Fachgespräch findet am 21. Juni 2017 im Veranstaltungszentrum St. Johannes in Neumarkt in der Oberpfalz statt und beginnt um 09:15 Uhr. Es  richtet sich an Betreiber von und potenzielle Investoren in Biomasse-EEG-Anlagen, Planer, Betreuer und Hersteller von Biomasse-EEG-Anlagen oder –komponenten, Firmenkundenberater, Projektentwickler und alle fachlich Interessierten. Eine Anmeldung zum Fachgespräch ist bis zum 14. Juni 2017 möglich. Der Tagungsbeitrag in Höhe von 70 Euro (inkl. MwSt.) beinhaltet die Tagungsunterlagen, Getränke und Verpflegung während der Veranstaltung. Für C.A.R.M.E.N.-Mitglieder, Mitglieder der Kooperationspartner, Vertreter Bayerischer Behörden und Studenten gilt der ermäßigte Tagungsbeitrag in Höhe von 60 Euro (inkl. MwSt.).

Weitere Informationen finden Sie im Programmflyer.