Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


28 2017Straubing, 22. Juni 2017 * C.A.R.M.E.N. e.V. feiert 25-jähriges Bestehen mit festlicher Jubiläumsveranstaltung

Höhepunkt im C.A.R.M.E.N.-Jubiläumsjahr ist das Symposium „Watt, Wärme, Werkstoffe – smart & sauber“ am 10. und 11. Juli im Hotel ASAM in Straubing. In insgesamt zwölf Fachblöcken analysieren über 60 Experten den Status-Quo sowie derzeitige Entwicklungen in den Bereichen Nachwachsende Rohstoffe, Erneuerbare Energien und nachhaltige Ressourcennutzung. In diesem Rahmen lädt C.A.R.M.E.N. e.V. am Montagabend zu einer feierlichen Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 25-jährigen Bestehens ein.

Zu Beginn greift C.A.R.M.E.N. e.V am Montagvormittag in einem Fachplenum mit den Vorträgen „Ökoroutine – damit wir tun, was wir für richtig halten“ und „Green Disruption – warum der Wechsel zu Erneuerbaren Energien unaufhaltsam ist“ derzeitige gesellschaftliche Diskussionen auf. Dem Anlass entsprechend erfolgt außerdem ein Rückblick auf die vergangenen 25 Jahre C.A.R.M.E.N. e.V. sowie ein Ausblick auf die künftigen Zielsetzungen und Projekte des Vereins.

Die folgenden Fachblöcke geben die Möglichkeit, sich intensiv mit aktuellen Themen rund um die Energiewende zu beschäftigen. Am Montagnachmittag geht es dabei um die Themen „EEG 2017 – Rahmenbedingungen und Geschäftsmodelle“, „Klima- und Umweltschutz erreicht alle – Möglichkeiten einer erfolgreichen Kommunikation“, “Mikroplastik in der Umwelt – Wendepunkt im Plastikzeitalter“ sowie „Innovative Finanzierungskonzepte für EE-Projekte“.

Die Teilnehmer können an beiden Tagen zu jeder Zeit zwischen den Fachblöcken wechseln und sich Vorträge zu unterschiedlichen Themen anhören.

Die feierliche Abendveranstaltung im Ballsaal des Hotels ASAM schließt den ersten Veranstaltungstag ab. Neben Highlights aus 25 Jahren C.A.R.M.E.N. e.V. und Festreden der Bayerischen Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Ilse Aigner sowie des Bayerischen Staatsministers für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Helmut Brunner, erfolgt traditionell die Verleihung des Ernst-Pelz-Preises und des Förderpreises Nachwachsende Rohstoffe.

Am zweiten Veranstaltungstag werden acht weitere Fachblöcken angeboten. Vormittags fokussieren die Referenten die Aspekte „Photovoltaik, Wärmepumpe und Speicher – eine erfolgreiche Kombination“, „Gärproduktaufbereitung“, „Smaffizienz – Potentiale des intelligenten Wohnens“ sowie „Ökologische Stadtquartiere“. Am Nachmittag können die Gäste Vorträge zu „Trends für die Mobilität“, „Entwicklungen im Wärmesektor“, „IT-Sicherheit in der Energiewende“ und „Von Biogasanlagen zu Bioraffinierien“ besuchen.

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter von Behörden, Unternehmen und Kommunen, Forschungseinrichtungen, Land- und Forstwirte, Betreiber von Erneuerbare-Energien-Anlagen, Banken, Stadtwerke, Energieversorger und -berater, Planungsbüros, Journalisten und alle fachlich Interessierten.

Weitere Informationen zum C.A.R.M.E.N.-Symposium finden Sie unter

https://www.carmen-ev.de/infothek/c-a-r-m-e-n-e-v/symposium/programm

sowie in dem Programmflyer

Circa 3.100 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.