Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


18 2017Straubing, 29. März 2017 * Im Jubiläumsjahr 2017 findet das C.A.R.M.E.N.-Symposium am 10. und 11. Juli im Hotel ASAM in Straubing statt. In zwölf Fachblöcken analysieren über 60 Referenten den Status-Quo und zukunftsweisende Entwicklungen in den Bereichen Nachwachsende Rohstoffe, Erneuerbare Energien und nachhaltige Ressourcennutzung. Am Montagabend lädt C.A.R.M.E.N. e.V. zur feierlichen Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 25-jährigen Bestehens ein.

Mit dem Symposium greift C.A.R.M.E.N. e.V. einmal im Jahr brennende Themen rund um die Energiewende auf. Die zweitägige Veranstaltung findet traditionell abwechselnd in Würzburg und Straubing statt. Das Jubiläums-Symposium in Straubing trägt den Titel „Watt, Wärme, Werkstoffe – smart & sauber".

Die Tagung beginnt am Montag mit einem Fachplenum, gefolgt von einem Rückblick auf 25 Jahre C.A.R.M.E.N. e.V. sowie einem Ausblick auf zukünftige Projekte und Ziele des Netzwerkes. Anschließend werden in den Fachblöcken die Themen EEG 2017 und seine Rahmenbedingungen, innovative Finanzierungskonzepte für Erneuerbare-Energie-Projekte, Mikroplastik in der Umwelt und erfolgreiche Kommunikation im Bereich Klima- und Umweltschutz behandelt.

Mit der feierlichen Abendveranstaltung im Ballsaal des Hotel ASAM endet der erste Veranstaltungstag. Die Highlights aus 25 Jahre C.A.R.M.E.N. e.V. stehen hier im Mittelpunkt. Außerdem erwarten die Gäste Festreden von Ilse Aigner, Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und von Helmut Brunner, Bayerischer Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Traditionell wird im Rahmen des Abendprogramms auch der Ernst-Pelz-Preis und der Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten verliehen. Dieser Forschungspreis wird für ein herausragendes Produkt auf der Basis heimischer Nachwachsender Rohstoffe an Personen oder Institutionen vergeben.

Am zweiten Tag des Symposiums beschäftigten sich die Referenten in den Fachblöcken mit den Themen Mobilität, „Smaffizienz" (Potenziale des intelligenten Wohnens) sowie der erfolgreichen Kombination von Photovoltaik, Wärmepumpe und Speicher. Außerdem stehen ökologische Stadtquartiere, die Neuausrichtung von Biogasanlagen zu Bioraffinerien, Entwicklungen im Wärmesektor, die IT-Sicherheit in der Energiewende und die Möglichkeiten der Gärrestaufbereitung auf dem Programm.

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter von Behörden, Unternehmen und Kommunen, Forschungseinrichtungen, Land- und Forstwirte, Betreiber von Erneuerbare-Energien-Anlagen, Banken, Stadtwerke, Energieversorger und -berater, Planungsbüros, Journalisten und alle fachlich Interessierten.

Circa 2.900 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.

Weitere Informationen zum 25. C.A.R.M.E.N.-Symposium finden Sie hier.