Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


C.A.R.M.E.N.-Informationsabend „Bauen mit Stroh“ am 14. März im KoNaRo in Straubing

P1030967Straubing, 20. Februar 2017 * Außerhalb Europas haben Strohballenhäuser eine lange Tradition. Ursprünglich aus Nebraska kommend wurden Strohballen von Wanderarbeitern wie Ziegelsteine zum Wandaufbau verwendet. Mit der Klima- und Energiespardiskussion ist es auch in Europa zu einer Wiederbelebung des Strohbaus gekommen. Heute lassen sich mit Strohballen beständige, hochwärmegedämmte und behagliche Gebäude errichten. In Deutschland werden die Strohballen hauptsächlich als Wärmedämmung in einer Holzrahmenkonstruktion eingesetzt und im Anschluss verputzt oder verkleidet.

Am Dienstag, den 14. März 2017 veranstaltet C.A.R.M.E.N. e.V. einen Bürgerinformationsabend im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe (KoNaRo) in Straubing zum aktuellen Wissensstand zum „Baustoff Stroh“. Der Strohballenbau gilt als ein zeitgemäßer Nachfolger des altbewährten Fachwerkbaus. Diese langlebige und solide Bauweise glänzt heute mit hervorragenden Wärmedämmwerten. Der Fürstenfeldbrucker Architekt und Strohbau-Experte Jörg Schöbel gibt in seinem Vortrag Einblicke in Theorie und Praxis. Florian Bielmeier - Fachberater denkmalgeschützte Sanierung, Ökologische Baustoffe bei Franken Maxit in Niederwinkling - wird zum Abschluss die „Eigenschaften und Verwendbarkeit von Lehm- und Reinkalkputzen“ erörtern.

Der Informationsabend "Bauen mit Stroh" beginnt um 18 Uhr und endet um ca. 20 Uhr. Zielgruppe des Informationsabends sind potentielle Bauherren, Energieberater, Architekten, Planer und Mitarbeiter in Bau- und Ausbaugewerken (z. B. Holzbauer, Zimmerer, Dachdecker, Maler) und weitere Interessierte. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Das detaillierte Programm finden Sie pdfhier. Um Anmeldung per Mail an wird gebeten.

Weitere Informationen: C.A.R.M.E.N. e.V., Schulgasse 18, 94315 Straubing, Tel. 09421/960-300, Fax: -333, E-Mail: (www.carmen-ev.de).

Circa 1500 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.