Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


16 2015Besichtigung einer Kleinbiogasanlage und Erläuterung der neuen Sicherheitsanforderungen

Straubing, 20. Mai 2015 * (cli) * Am Dienstag, den 12. Mai 2015 fand in Niederwinkling der 29. Niederbayerische Biogaspraxistag statt. Der Tag wurde gemeinsam von C.A.R.M.E.N. e.V. mit dem Fachverband Biogas organisiert. Besichtigt wurden der landwirtschaftliche Betrieb und die Kleinbiogasanlage mit Schweinegülle-, Stroh-, Zwischenfrüchten- sowie Grasvergärung von Fritz Schäffer. Anschließend berichtete Lucas Wagner vom Fachverband Biogas über die neuen Sicherheitsanforderungen aus der TRGS 529.

 20 Teilnehmer kamen am Dienstagabend, um die Kleinbiogasanlage von Fritz Schäffer zu besuchen. Dieser hat einen Mastviehbetrieb mit rund 77 Hektar, 130 Zuchtsauen und 700 Mastschweinen. Der landwirtschaftliche Betrieb mit der Viehhaltung befindet sich am Ortsrand von Niederwinkling. Der Landwirt war schon immer fasziniert von der Funktion einer Biogasanlage. 2012 entschloss er sich dann zum Bau einer eigenen Anlage in Kombination mit der Schweinemasthaltung. Das besondere an der Anlage ist der Luftwäscher, der den Geruch aus der Luft nimmt und somit auch die Bevölkerung nicht belastet. Die Biogasanlage läuft mit einem von der Firma Wolf gebauten Fermenter und einem 37 kW Motor. Zusätzlich zur Biogasanlage hat Schäffer auch eine 150 kW Hackschnitzelheizung zur Maistrocknung für die Viehfütterung. Der Landwirt nutzt die erzeugte Wärme (circa 50 KW) auf seinem Hof selbst. Neben der Strohvergärung gibt er auch Reststoffe in seine Biogasanlage. Zudem baut er Buchweizen und Wintergerste als Zwischenfrüchte. Für das Rührwerk ist das viele Material eine große Herausforderung.

Anschließend wurde von Lucas Wagner, Referatsleiter Qualifizierung und Sicherheit vom Fachverband Biogas e.V., die neuen Bestimmungen zur Sicherheitsanforderung TRGS 529 erläutert: was Betreiber beachten müssen und was dies in der Praxis bedeutet. Er ging zuerst auf die aktuelle gesetzliche Entwicklung im Bereich Sicherheit ein und beleuchtete die verschiedenen Tätigkeitsbereiche der beteiligten Akteure. Nachdem er die aktuellen Rechtsgrundlagen aufzeigte, ging er auf die Gliederung und die wesentlichen Inhalte des TRGS 529 ein. Vor einer letzten Zusammenfassung ging er auf die Angebote des Schulungsverbunds Biogas ein.

Weitere Informationen: C.A.R.M.E.N. e.V., Schulgasse 18, 94315 Straubing, Tel. 09421/960-300, Fax: -333, E-Mail: (www.carmen-ev.de).

Circa 2.250 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.
Presseanfragen an C.A.R.M.E.N. e.V., Tel.: 09421/960-300


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok