Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Speicher-GrafikC.A.R.M.E.N. e.V. informiert zu Energiespeichertechnologien und deren Anwendungsmöglichkeiten

Straubing, 02. März 2015 * (cli) * Am 16. März 2015 findet in der Joseph-von-Fraunhofer-Halle in Straubing das 22. C.A.R.M.E.N.-Forum statt, welches dieses Jahr das Thema „Energiespeicher – Schlüssel zur Energiewende?!“ beleuchtet. Das Forum informiert über derzeitige Energiespeichertechnologien und gibt einen Überblick über deren Technik und Anwendungsmöglichkeiten. Gleichzeitig sollen die Perspektiven und Potenziale sowie die zukünftigen Herausforderungen beleuchtet werden. Die Veranstaltung beginnt um 09.30h und richtet sich vorwiegend an Kommunen, Planungsbüros, regionale Energieversorger, Landwirte, Anwender und Betreiber Erneuerbarer Energien-Anlagen sowie alle fachlich Interessierten.

 

Kooperationspartner des diesjährigen Forums sind das Centrum für Energiespeicherung der Fraunhofer Institute UMSICHT und IGB sowie das Technologiezentrum Energie der Hochschule Landshut.

Die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Energiewende lassen den Fokus immer stärker auf die Diskussion um die Notwendigkeit von Energiespeichern rücken. Mit einem stetig ansteigenden Anteil Erneuerbarer Energien an der Stromproduktion kommt es vermehrt zu zeitlichen und örtlichen Schwankungen in der Erzeugung. Dies stellt bei gleichzeitig auftretendem schwankendem Strombedarf sowohl Netz- als auch Kraftwerksbetreiber vor neue Herausforderungen. Energiespeicher können neben anderen Flexibilitätsoptionen Systemdienstleistungen erbringen und zur zukünftigen Versorgungssicherheit beitragen.

Nach einer Begrüßung durch Ltd. MR a.D. Hermann Meyer, Vorstandsvorsitzender von C.A.R.M.E.N. e.V. und Grußworten von Oberbürgermeister der Stadt Straubing Markus Pannermayr und Josef Laumer, Landrat des Landkreises Straubing-Bogen, folgt der Eröffnungsvortrag, den dieses Jahr MDirig. Rudolf Escheu vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie übernimmt.

Der erste Fachblock „Speicher als Komponente der Energiewende?“ thematisiert die Relevanz einzelner Speichertechnologien im Hinblick auf den Umbau des Energieversorgungssystems. Im Anschluss an die Vorträge über den Beitrag von Speichern für die Energiewende folgt eine Podiumsdiskussion. Im zweiten Fachblock zum Thema „Energiespeicher und ihre Systemrelevanz“ geht es um zentrale Speichersysteme (wie zum Beispiel Ortsnetzspeicher, Power-to-Gas und thermische Energiespeicher) und ihre Rolle im zukünftigen Energiesystem. Im Fokus des letzten Fachblocks „Dezentrale Anwendungen“ stehen die Funktionsweise, Wirtschaftlichkeit und Anwendungsmöglichkeiten unterschiedlicher Strom- und Wärmespeichertechnologien zur dezentralen Versorgung von Haushalten und Gewerbebetrieben. Hier werden lokale Speichermöglichkeiten, Power-to-Heat, Wärmetransport in Containern und Methoden zur Langzeitspeicherung erläutert.

Eine Anmeldung zum Forum ist bis zum 09. März 2015 möglich. Der Tagungsbeitrag in Höhe von 70 € (inkl. MwSt.) beinhaltet die digitalen Tagungsunterlagen, Tagungsgetränke und die Verpflegung. Für Vertreter bayerischer Behörden und Studenten gilt der ermäßigte Tagungsbeitrag in Höhe von 50 €. Das Programm steht im Internet unter www.carmen-ev.de bereit.

Weitere Informationen: C.A.R.M.E.N. e.V., Schulgasse 18, 94315 Straubing, Tel. 09421/960-300, Fax: -333, E-Mail: (http://www.carmen-ev.de/)

Circa 3.100 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.
Presseanfragen an C.A.R.M.E.N. e.V., Tel.: 09421/960-300


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok