Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


52 2014Was ist neu bei Energieausweis und Co.?

Straubing, 18. November 2014 * (cp) * Ein Viertel des gesamten Endenergieverbrauchs in Deutschland wird für die Beheizung von Gebäuden benötigt. Um dem Ziel der Bundesregierung, bis 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen, einen Schritt näher zu kommen, trat am 1. Mai 2014 die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) in Kraft.

C.A.R.M.E.N. e.V. und das Landratsamt Forchheim informieren am 20. Januar 2015 im Rahmen eines Fachgesprächs über die Neuerungen der EnEV 2014 und deren Auswirkungen insbesondere auf das nachhaltige Bauen und Sanieren mit Nachwachsenden Rohstoffen. Das Fachgespräch findet ab 15:00 Uhr im Landratsamt Forchheim statt und richtet sich an Handwerksbetriebe, Planer, Architekten, Baumeister sowie gleichermaßen an private Bauherren und die interessierte Öffentlichkeit.

Sowohl beim Neubau als auch bei energetischen Sanierungsmaßnahmen an der Gebäudehülle sind die Vorgaben der neuen EnEV zu beachten. Die wesentlichen Änderungen reichen dabei von der Reduzierung des maximal erlaubten Primärenergiebedarfs von Gebäuden über Nachrüstpflichten bei alten Heizanlagen bis hin zu ausgedehnten Pflichten zur Vorlage des Energieausweises und schärferen Strafandrohungen bei Nichteinhaltung. Diese können nicht nur Planer, Architekten und Energieberater sondern auch Immobilienbesitzer und Vermieter treffen.

Dämmstoffe aus Nachwachsenden Rohstoffen, die im Rahmen des Fachgesprächs ebenfalls vorgestellt werden, eignen sich perfekt, um sowohl den Primärenergiebedarf von Gebäuden entscheidend zu senken, als auch zu einem angenehmen Wohnkomfort beizutragen. Darüber hinaus wird informiert, wie Energieeffizienzmaßnahmen an Gebäuden und Heizungsanlagen oder im Neubau finanziell gefördert werden. Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit, sich unter den anwesenden Referenten und Handwerkern bei einem Imbiss auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Eine Anmeldung zum kostenlosen Fachgespräch ist erforderlich. Das Programm und die Anmeldeunterlagen stehen im Internet unter www.carmen-ev.de bereit.

Weitere Informationen: C.A.R.M.E.N. e.V., Schulgasse 18, 94315 Straubing, Tel. 09421/960-300, Fax: -333, E-Mail: (www.carmen-ev.de).

Circa 1.900 Zeichen, Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.
Presseanfragen an C.A.R.M.E.N. e.V., Tel.: 09421/960-300


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok