Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Das Förderprogramm NaStromE-För vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit stellt eine Ergänzung zu bereits bestehenden bayerischen Förderprogrammen und dient dazu Hemmnisse in der Entwicklungs- und Startphase von kommunalen Anlagen und Bürgeranlagen im Bereich nachhaltiger Stromerzeugung abzubauen.

 

Förderfähige Maßnahmen

Das Förderprogramm richtet sich an Projekte für kommunale oder Bürgeranlagen in Bayern im Bereich der nachhaltigen Stromerzeugung, insbesondere aus Wind, Wasser, PV, Biomasse und Geothermie. Hierbei förderfähig sind folgende Projektmaßnahmen:
• Rechtsberatung bei der zu wählenden Rechtsform
• Machbarkeitsstudien und Vorprojekte (u.a. Standortanalysen, Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, Betriebsführungskonzepte)

Antragsteller

• Kommunale Körperschaften, Kommunalunternehmen, andere Körperschaften öffentlichen Rechts
• Einzelunternehmen, Personen- oder Kapitalgesellschaften, deren Unternehmenszweck im Betrieb einer Bürgeranlage zur nachhaltigen Stromerzeugung besteht
• Eingetragene Vereine, deren Vereinszweck im Betrieb einer Bürgeranlage zur nachhaltigen Stromerzeugung besteht
• Genossenschaften mit dem Satzungszweck der Stromerzeugung aus nachhaltigen Energiequellen

Art und Höhe der Förderung

Die Höhe der Zuwendungen beläuft sich auf:
• Max. 40 % der zuwendungsfähigen Ausgaben,
• Max. 44.000 EUR pro Projekt (max. 4.000 EUR für Rechtsberatung, max. 40.000 EUR für Machbarkeitsstudien)
• Eine Erhöhung des Fördersatzes für Machbarkeitsstudien und Vorprojekte um weitere 10 % ist möglich, wenn das Projekt Teil eines kommunalen / regionalen Energiesparprojektes ist.
Die zuwendungsfähigen Ausgaben müssen min. 4.000 EUR für Rechtsberatung, bzw. 6.000 EUR für Machbarkeitsstudien/Vorprojekte betragen.
Eine Kumulierbarkeit für Maßnahmen, die nach den Richtlinien dieses Programms gefördert werden, ist mit anderen Haushaltsmitteln des Freistaats Bayern nicht möglich.

Antragstellung

Die Antragstellung muss vor Vorhabensbeginn bei der jeweiligen Bezirksregierung erfolgen.

Nähere Informationen

StMUV – NaStromE-För

Regierung von Mittelfranken
Regierung von Niederbayern
Regierung von Oberbayern
Regierung von Oberfranken
Regierung von Oberpfalz
Regierung von Schwaben
Regierung von Unterfranken