Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Das Förderprogramm dient der Finanzierung von Heizungsanlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien und kann in Ergänzung zu Zuschüssen aus dem Marktanreizprogramm des BAFA zur "Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt" genutzt werden.

 

Förderfähige Maßnahmen

Gefördert wird die Errichtung und Erweiterung von kleinen Heizungsanlagen auf Basis Erneuerbarer Energien nach den Förderbedingungen der BAFA für Investitionszuschüsse aus dem Marktanreizprogramm. Hierunter fallen:

  • thermische Solarkollektoranlagen bis 40 m2 Bruttokollektorfläche
  • Biomasseanlagen mit einer Nennwärmeleistung von 5 kW bis 100 kW
  • Wärmepumpen mit einer Nennwärmeleistung bis 100 kW
  • kombinierte Heizungsanlagen auf Basis erneuerbarer Energien und fossiler Energieträger

 

Antragsteller

Antragsberechtigt sind Träger von Investitionsmaßnahmen an selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäuden sowie Eigentumswohnungen sowie Ersterwerber von neu sanierten Wohngebäuden oder Eigentumswohnungen innerhalb von 12 Monaten nach Bauabnahme.

 

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt als Darlehen mit einer Laufzeit zwischen 4 bis 10 Jahren mit ein bis zwei tilgungsfreien Jahren. Es können bis zu 100 % der förderfähigen Investitionskosten einschließlich Nebenkosten finanziert werden.
Der maximale Kreditbetrag beträgt 50.000 EUR pro Wohneinheit. Bemessungsgrundlage ist die Anzahl der Wohneinheiten nach der Sanierung. Beim Ersterwerb von sanierten Wohngebäuden bzw. Wohneigentum ist die Bemessungsgrundlage die Anzahl der zu erwerbenden Wohneinheiten gemäß Kaufvertrag.

Eine Kombination mit anderen Förderprogrammen ist grundsätzlich möglich. Programmziel ist die ergänzende Kreditfinanzierung in der Kombination mit Zuschüssen der BAFA Förderung aus dem Marktanreizprogramm für Erneuerbare Energien. Darüber hinaus ist eine Komibination mit den KfW-Programmen „Energieeffizient Sanieren" (151/152) oder dem Investitionszuschuss (430) möglich.

Die aktuellen Zinskonditionen können Sie hier einsehen.

 

Antragstellung

Die Antragstellung erfolgt vor Beginn des Vorhabens bei einem Finanzierungsinstitut ihrer Wahl.

 

Nähere Informationen

KfW - Energieeffizient Sanieren-Ergänzungskredit


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok