Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


 

Der Infrakredit Energie bietet eine langfristige zinsvergünstigte Finanzierungsmöglichkeit für kommunale Energieeinsparungsprojekte, die Umstellung auf Erneuerbare Energien sowie effizientere Stadtbeleuchtung und Quartiersversorgung in Bayern. Der Infrakredit Energie wird aus Haushaltsmitteln des Freistaats Bayern zinsverbilligt und von der KfW refinanziert.

 

Förderfähige Maßnahmen

  • Allgemeine Energieeinsparung und Umstellung auf erneuerbare Energieträger, wenn damit eine Energieeinsparung von min. 20 % erreicht wird (ohne Gebäude und EEG-Anlagen)
  • Energieeffiziente Stadtbeleuchtung (Ersatz, Neubau, Nachrüstung)
  • Energieeffiziente Quartiersversorgung (Quartiersbezogene Wärmeversorgung, energieeffiziente Wasserversorgung und -Abwasserentsorgung im Quartier)

 

Antragsteller

  • Kommunale Gebietskörperschaften
  • Rechtlich unselbstständige Eigenbetriebe von kommunalen Gebietskörperschaften
  • Kommunale Zweckverbände in Bayern

 

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines zinsvergünstigten Darlehens. Der Darlehenshöchstbetrag liegt bei 4.000.000 €.

Nähere Informationen zu den aktuellen Konditionen finden Sie hier

 

Antragstellung und nähere Informationen

Anträge sind vor Vorhabensbeginn an die LfA Förderbank zu stellen. Als Vorhabensbeginn gilt der Abschluss eines dem Vorhaben zuzurechnenden Vertrags.

 

Nähere Informationen

Infrakredit Energie (LfA) 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok