Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Die LfA Förderbank Bayern fördert in Zusammenarbeit mit der KfW Bankengruppe Maßnahmen mittelständischer Unternehmen zur Steigerung der Energieeffizienz.

Förderfähige Maßnahmen

Förderfähig sind Investitionen in

- Effizientere Maschinen/Anlagen (≥ 20 % Energieeinsparung), möglichst mit Prozesssoptimierung und Wärmerückgewinnung

- Wärme- und Kälterückgewinnung (≥ 20 % Wärme-/Kälterückgewinnung)

- Stromsparende Beleuchtung (≥ 20 % Energieeinsparung)

- Strom- und Spitzenlastmanagementsysteme (≥ 20 % Stromverbrauchreduzierung)

Antragsteller

Antragsberechtigt sind kleine und mittlere gewerbliche Unternehmen, Angehörige freier Berufe.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines zinsverbilligten Darlehens, wobei der Finanzierungsanteil des Darlehens bis zu 100 % der förderfähigen Kosten beträgt. Die maximale Förderhöhe ist hierbei in der Regel auf 2 Mio. EUR begrenzt, wobei das Vorhaben Kosten in Höhe von 12,5 Mio. EUR nicht überschreiten darf.
Information: Der Investivkredit Energie wird aus Haushaltsmitteln des Freistaats Bayern, die aus dem Gewinn der LfA stammen, zinsverbilligt und zinsgünstig aus dem KfW-Energieeffizienzprogramm und von der LfA Förderbank Bayern refinanziert.

Antragstellung

Anträge sind vor Beginn der zu fördernden Maßnahme unter Verwendung der entsprechenden Formulare über die Hausbank an die LfA Förderbank Bayern einzureichen.

Nähere Informationen

LfA – Investivkredit Energie


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok