Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Durch das Förderprogramm „Energieeffizient Bauen“ der KfW wird mittels Kredit die Errichtung oder der Ersterwerb von KfW-Effizienzhäusern mit niedrigem Energieverbrauch und CO2-Ausstoß unterstützt.

 

Förderfähige Maßnahmen

Im Rahmen der Kreditvergabe werden folgende Maßnahmen gefördert:

  • die Errichtung oder der Ersterwerb von Wohngebäuden (wohnwirtschaftlich genutzte Flächen und Wohneinheiten)
  • durch Erweiterung oder Ausbau neu entstehende Wohneinheiten

 

Antragsteller

Antragsberechtigt sind alle Träger von Investitionsmaßnahmen an neu errichteten selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäuden sowie Eigentumswohnungen

Darüber hinaus können innerhalb von 12 Monaten nach Bauabnahme auch Ersterwerber von neu errichteten Wohngebäuden oder Eigentumswohnungen einen Antrag stellen.

 

Art und Höhe der Förderung

Mit dem Förderprogramm können bis zu 100 % der Bauwerkskosten finanziert werden, wobei der maximale Kreditbetrag auf 100.000 EUR begrenzt ist.

Die Laufzeit des Kredits beträgt wahlweise 10, 20 bzw. 30 Jahren und entsprechend der Kreditlaufzeit zwischen ein bis fünf tilgungsfreien Jahren. Der Zinssatz ist hierbei für die ersten 10  oder 20 Jahre der Kreditlaufzeit festgeschrieben. Die aktuellen Zinskonditionen der KfW-Bank finden Sie hier. Zusätzlich werden bei Erreichung der KfW-Effizienzhausstandards Tilgungszuschüsse gewährt, die sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen können:

 

KfW-Standard

Kredit (Prog.Nr. 151/152) -

Tilgungszuschuss

Höchstwert des Tilgungszuschusses in EUR pro Wohneinheit
KfW-Effizienzhaus 40 Plus 15 % max. 15.000 EUR
KfW-Effizienzhaus 40 10 % max. 10.000 EUR
KfW-Effizienzhaus 55   5 % max.   5.000 EUR

Eine Kombination mit anderen öffentlichen Fördermitteln ist grundsätzlich möglich. Ein Zuschuss für die energetische Fachplanung und Baubegleitung durch einen externen Sachverständigen Energieberaters (Programm 431) erfolgt in Höhe von 50 % der förderfähigen Kosten, maximal jedoch 4.000 EUR pro Vorhaben.

 

Antragstellung

  • Anträge für die Programme 151 und 152 (Kredit) sind vor Vorhabensbeginn gemeinsam mit einer Bestätigung eines Sachverständigen bei einem Kreditinstitut Ihrer Wahl einzureichen.
  • Anträge für das Programm 431 (Baubegleitung) sind bis spätestens drei Monate nach dem Umbau an die KfW zu stellen.

 

Nähere Informationen

Energieeffizient Bauen - Kredit (153)

Energieeffizient Bauen und Sanieren - Zuschuss Baubegleitung (431)