Nächstes Event

Datum

02 Dez 2020
Expired!

Uhrzeit

10:00 - 14:45

Labels

C.A.R.M.E.N.-Online

C.A.R.M.E.N.-WebKonferenz: Stromvermarktung durch Power Purchase Agreements

Ab 2021 werden die ersten Erneuerbare Energien Anlagen in Deutschland keine EEG-Vergütung mehr erhalten. In den Folgejahren erhöht sich die Anzahl sukzessiv. Im Zuge dessen entwickeln sich langfristige Stromlieferverträge, sogenannte Power Purchase Agreements (PPAs), zunehmend als Option für die Anlagenbetreiber. Doch auch für Neuanlagen werden PPA aufgrund deutlich sinkender Fördersätze und der Planungsunsicherheiten bei Ausschreibungen immer interessanter.

Bei einem PPA wird in der Regel zwischen einem Stromproduzenten und einem Stromabnehmer ein langjähriger bilateraler Stromliefervertrag geschlossen.

Diese Verträge bieten allen Beteiligten den Vorteil einer langfristigen Preissicherheit. Darüber hinaus ergibt sich für Abnehmer die Möglichkeit über Herkunftsnachweise die grünen Eigenschaften des Stroms für eigenen Nachhaltigkeitsziele zu verwenden.

Die Volatilität von Erneuerbaren Energien und die schwankenden Marktpreise stellen die Vertragspartner jedoch auch vor Herausforderungen. Ob sich eine PPA-Vermarktungsmodell im Einzelfall lohnt hängt dabei von vielen Faktoren ab.

Im Rahmen der WebKonferenz greifen die Expertinnen und Experten deshalb insbesondere rechtliche und planerische Aspekte auf, die für eine erfolgreiche Umsetzung eine entscheidende Rolle spielen.

Die WebKonferenz richtet sich an Anlagenbetreibende, Projektentwicklerinnen und -entwickler, Direktvermarkter, Energieversorger, Stadtwerke, Bürgerenergiegenossenschaften und Investorinnen und Investoren sowie alle fachlich und inhaltlich Interessierten.

Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie in unserem Programmflyer.

Die Anmeldung erfolgt über den WebSeminar-Software-Anbieter edudip GmbH mit dem folgenden Anmeldelink:

https://www.edudip.com/de/webinar/stromvermarktung-durch-power-purchase-agreements/475204