C.A.R.M.E.N. e.V.

Veranstalter

C.A.R.M.E.N. e.V.
Phone
+49 (0) 9421 960-300
E-Mail
contact@carmen-ev.de
Website
https://www.carmen-ev.de

Ort

online

Nächstes Event

Datum

20 Mai 2021

Uhrzeit

13:00 - 17:00

Preis

50,00€

Labels

C.A.R.M.E.N.-Online

C.A.R.M.E.N.-WebKonferenz „Statusseminar Power-to-Gas / Power-to-X”

Mit einem steigenden Anteil von Erneuerbaren Energien an der Energieversorgung spielen die Kopplung der Sektoren Strom, Wärme und Mobilität und der Einsatz von Langzeitspeicher eine immer wesentlichere Rolle für das Erreichen der Klimaziele und das Gelingen der Energiewende. Power-to-Gas- bzw. Power-to-X-Anlagen werden neben weiteren Flexibilitätsoptionen zukünftig einen Beitrag in diesem Bereich leisten.
Mithilfe von Konversionsverfahren können dabei Produkte wie Wasserstoff, Methan oder flüssige Energieträger erzeugt werden. Das jeweilige Endprodukt bietet wiederum unterschiedliche Vor- und Nachteile im Bereich Speicherung, Verwertung, Wirkungsgrade etc. Des Weiteren wirken sich derzeit rechtliche, politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen stark auf den Einsatz der Technologien aus.
Die Veranstaltung zeigt den Status quo von Power-to-Gas und Power-to-X, mögliche Anwendungsgebiete und Potenziale aber auch vorhandene Grenzen und Herausforderungen auf. Zudem werden die Rechtslage und der Förderlandschaft beleuchtet. Durch kurze herstellerseitige Projektvorstellungen wird die Umsetzung solcher Anwendungen in der Praxis verdeutlicht.

Der Tagungsbeitrag beträgt 50 € (inkl. MwSt.). Für C.A.R.M.E.N.-Mitglieder, Beschäftigte bayerischer Behörden und Studierende gilt der ermäßigte Tagungsbeitrag in Höhe von 40 €.

Das Programm finden Sie hier.
Die Anmeldung erfolgt über den Software-Anbieter edudip GmbH mit dem folgenden Anmeldelink:
https://www.edudip.com/de/webinar/carmen-webkonferenz-statusseminar-power-to-gas-power-to-x/1171676

Zugangsvoraussetzung für die Teilnahme an der Webkonferenz ist ein PC oder Notebook sowie eine gute und stabile Internetverbindung. Über einen Livechat können die Teilnehmenden schriftlich Fragen stellen. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt.