Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und Energie-Netzwerk e.V.


Warmwasser-Zentralheizungsanlagen, die mit Biomasse als Brennstoff betrieben werden, arbeiten mit einem Pelletheizkessel, einem Hackschnitzelheizkessel oder einem Scheitholzvergaserkessel, ggf. auch mit Kombinationen. Sie stellen ähnlich einer Ölzentralheizung Wärme für die Beheizung ganzer Gebäude zur Verfügung.

Die Anlagen sind ausgereift und vielfach im Einsatz. Die hohen Qualitätsanforderungen an Emissionsschutz und Energieeffizienz, die unter anderem mit den Anforderungen der 1. BImSchV verbunden sind, machen eine fundierte Planung und Auslegung der Heizanlage erforderlich.

 

Publikationen:

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe: Handbuch Bioenergie-Kleinanlagen; Gülzow 2013

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok